Der Skandal um den Produzenten Harvey Weinstein (65) hat sich in den letzten Tagen erheblich zugespitzt. Immer mehr Vorwürfe wegen sexueller Belästigung kamen ans Licht. Der 65-Jährige stritt die Anschuldigungen nicht ab. Im Gegenteil: Er will sein Problem aktiv angehen – mit einer Therapie.

Harvey Weinstein auf dem "Tribeca Film Festival" in New YorkWENN
Harvey Weinstein auf dem "Tribeca Film Festival" in New York

Ob es sich bei dem fünffachen Vater tatsächlich um eine Sexsucht handelt, ist noch nicht diagnostiziert – in Behandlung will er sich dennoch begeben. Welche Einrichtung sich Weinstein dafür ausgesucht hat, ist nicht klar. Anfang der Woche berichtete TMZ, der Film-Mogul sei in seinem Privatjet nach Europa geflogen, um in der Schweiz eine Reha zu machen. Nur einen Tag später dann die Meldung, der New Yorker sei auf dem Weg nach Arizona und wolle sich in der bekannten Entzugsklinik "The Meadows" betreuen lassen. Das 45-tägige Programm, an dem der Produzent dort angeblich teilnimmt, nennt sich "sanfter Pfad" und umfasst unter anderem eine Pferdetherapie, Meditation und Yoga. Eine Nacht in der Einrichtung kostet stolze 3.000 Dollar (etwa 2.550 Euro).

Hollywood-Produzent Harvey Weinstein bei einem FilmfestivalAlexander Koerner/ Getty Images
Hollywood-Produzent Harvey Weinstein bei einem Filmfestival

Weinsteins Existenz wurde durch den Skandal erschüttert. Seine Frau Georgina Chapman hat ihn verlassen und sein eigenes Unternehmen hat ihn vor die Tür gesetzt. All das habe er erstaunlich gefasst aufgenommen. "Es gibt Momente, da ist er kurz davor zu platzen, aber die meiste Zeit ist er ziemlich ruhig", offenbarte eine Quelle.

Harvey Weinstein bei einer Veranstaltung seines eigenen Unternehmens in Beverly HillsRich Polk /Getty
Harvey Weinstein bei einer Veranstaltung seines eigenen Unternehmens in Beverly Hills
Was sagt ihr dazu, dass Harvey eine Therapie machen will?254 Stimmen
104
Das Finde ich richtig! Besser spät als nie!
150
Das macht er doch nur, damit sein Ruf in der Öffentlichkeit nicht noch mehr kaputtgeht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de