Unerfüllter Kinderwunsch wegen der Karriere? Mit Sex and the City landete Kim Cattrall (61) ihren größten Coup als Schauspielerin. Allein die Serie wurde für 50 Emmys und 24 Golden Globes nominiert. Jetzt kommt heraus: Der straffe Drehplan ist offenbar Schuld an dem unerfüllten Kinderwunsch der Blondine!

1998 soll eine künstliche Befruchtung für Kim im Raum gestanden haben. Damals begann sie aber gerade für "Sex and the City" zu drehen. "Ich dachte mir: 'Ich habe 19-Stunden-Schichten am Set.' Es war der erste Moment in meinem Leben, in dem ich dachte, dass ich [das Muttersein, Anm. d. Red.] vielleicht einfach nicht machen werde", erinnerte sich die 61-Jährige im Interview mit Piers Morgan (52) zurück. Sie habe dann begonnen, junge Schauspielerinnen zu lehren und hätte sich so ein wenig wie eine Mutter fühlen können.

Kims ernüchterndes Baby-Geständnis könnte die lange nachgesagten Differenzen zwischen ihr und ihren Co-Stars der beliebten Serie in ein neues Licht rücken. Vor zwei Wochen erst sagte sie in einem vorangegangenen Gespräch mit Piers Morgan: "Sie alle haben Kinder und ich bin zehn Jahre älter." Haben sich die Schauspielerinnen also bloß wegen anderer Lebensweisen aus den Augen verloren?

Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall und Cynthia Nixon im Mai 2010
Getty Images
Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall und Cynthia Nixon im Mai 2010
Kim Catrall und Sarah Jessica Parker 2008 in London
Getty Images
Kim Catrall und Sarah Jessica Parker 2008 in London
Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall und Cynthia Nixon
Getty Images
Sarah Jessica Parker, Kristin Davis, Kim Cattrall und Cynthia Nixon
Glaubt ihr, die "Sex and the City"-Darstellerinnen haben sich deswegen auseinandergelebt?1634 Stimmen
851
Ja, das liegt auf der Hand!
783
Nein, ich glaube, dass etwas anderes dahinter steckt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de