Ist das Testosteron mit ihm durchgegangen? Der erfolgreiche Mixed-Marterial-Arts-Kämpfer Michael Bisping steht heftig in der Kritik: Der Kampfsportler soll ausgerastet sein – und im Fitnessstudio einen Mann angegriffen haben!

Wie TMZ Sports berichtet, soll sich der Zwischenfall bereits im Juli in Kalifornien ereignet haben. Weil Hobby-Sportler Antonio Georgakopoulos ungefragt die Gewichte des UFC-Champs genommen haben soll, sei der 38-Jährige komplett ausgeflippt. Michael soll sein Training unterbrochen haben und brutal gegen den dreisten Gewichte-Dieb vorgegangen sein. Das vermeintliche Opfer beschuldigt den Mittelgewicht-Champion, ihn beschimpft und brutal gewürgt zu haben. Antonio habe nach eigenen Aussagen kurz vor der Bewusstlosigkeit gestanden, als ein weiterer Gym-Besucher eingeschritten sei.

Trotz mehrerer medialer Berichte sei es aber nicht zu einer Verhaftung des gebürtigen Engländers gekommen, wie die lokale Polizei bestätigte. Es gäbe nicht genügend Beweise, um weiter gegen den Beschuldigten vorzugehen. Michael selbst hat sich zu dem Vorfall bislang noch nicht geäußert – ebenso hüllt sich auch sein Sportcamp in Schweigen. Glaubt ihr, an den Anschuldigungen ist was dran?

Michael Bisping, MMA-SportlerJayne Kamin-Oncea / Getty Images
Michael Bisping, MMA-Sportler
Rebecca und Michael BispingCharley Gallay / Getty Images
Rebecca und Michael Bisping
Michael Bisping bei einem Kampf 2016Jayne Kamin-Oncea / Getty Images
Michael Bisping bei einem Kampf 2016
Glaubt ihr dem vermeintlichen Opfer?132 Stimmen
103
Ja, warum sollte er lügen?
29
Nein! Wahrscheinlich übertreibt er maßlos!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de