Kann er mit seiner außergewöhnlichen Performance überzeugen? Unter dem Künstlernamen Mellow Mark feierte Mark Schlumberger in der deutschen Reggaeszene bereits große Erfolge, gewann mit seiner EP "Revolution" 2003 sogar den ECHO als bester Newcomer. Jetzt wagt er sich auf unbekanntes Terrain – und versucht sein Glück bei The Voice of Germany!

Nach zahlreichen Hits wie "Revolution", "Was geht ab mit der Liebe" und "Butterfly" möchte der 43-Jährige mit seiner musikalischen Message jetzt auch ein breiteres Publikum ansprechen – und stürzt sich dafür neugierig und mit jeder Menge Elan in den Gesangswettbewerb. Das Besondere: Er will als One-Man-Band überzeugen! "Für mich ist 'The Voice' eine Herausforderung", so der zweifache Vater. Für seine Blind Audition hat er sich für den Song "Rückwind" von Thomas D. (48) entschieden. Ob er sich selbst auch über Rückenwind durch die Jury freuen darf?

Nach 15 Jahren in der Musikszene freut sich Mark besonders darauf, sich mit einem Titel zu beweisen, der nicht aus seiner eigenen Feder stammt. Aber was meint ihr, ist die Performance als One-Man-Band eine gute Idee? Stimmt ab!

Mark Schlumberger, SängerFacebook / @mlomark
Mark Schlumberger, Sänger
Thomas D. und Mellow MarkFacebook / @mlomark
Thomas D. und Mellow Mark
Mark Schlumberger, Kandidat bei "The Voice of Germany" 2017Facebook / @mlomark
Mark Schlumberger, Kandidat bei "The Voice of Germany" 2017
Ist die Performance als One-Man-Band eine gute Idee?153 Stimmen
84
Ja! Ich kenne Mark von früher – der rockt das!
69
Nein! Die Jury sieht ja auch nicht, dass Mark alles alleine macht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de