Bei der Fernsehserie "The Flash" ist Keiynan Lonsdale immer der Schnellste. Mit seinem Outing wartete der Schauspieler allerdings Jahre. Vor fünf Monaten sprach er schließlich zum ersten Mal offen über seine Sexualität. Nun erzählt der Australier von seiner Zeit nach dem Outing!

Endlich konnte der 25-Jährige sein Leben genießen! "Es war eine großartige Erfahrung, die ich absolut willkommen hieß," beschrieb Keiynan dem Hollywood Reporter die Monate nach dem Outing. Und das, obwohl der Schauspieler zuerst befürchtete, seine Karriere könnte unter dem Geständnis leiden: "Wenn du dich mit Stolz outest, werden auch die anderen stolz auf dich sein. Das ist ansteckend.." Das finden auch seine Fans in Nigeria, wo Keiynans Vater herkommt: "Zu hören, dass sie sich durch mich wohler in ihrer Haut fühlen, bedeutet mir die Welt." Am Freitag nahm der Schauspieler zum ersten Mal bei der GLSEN-Gala teil – ein Event, das für mehr Respekt gegenüber allen sexuellen Orientierungen wirbt. Auf Instagram schrieb er überwältigt von der Gala, wie viel Energie sie ihm gab und wie viel Neues er lernen konnte. Auch einige Tränen vergoss der Schauspieler vor Glück.

Geplant hatte der Schauspieler sein Coming-Out eigentlich anders: "Ich hatte nicht vor, mich zu outen, bevor ich achtzig bin." Im Mai war es aber doch so weit und Keiynan ließ die Bombe platzen: "Keine Maskerade und keine Entschuldigungen mehr, weil man sich verliebt hat – egal, welches Geschlecht der andere hat. Ich habe es satt, unsicher zu sein, mich zu schämen oder Angst zu haben."

Keiynan Lonsdale, SchauspielerInstagram / keiynanlonsdale
Keiynan Lonsdale, Schauspieler
Keiynan Lonsdale, SchauspielerInstagram / keiynanlonsdale
Keiynan Lonsdale, Schauspieler
Keiynan Lonsdale bei den "GLSEN Respect Awards"Frazer Harrison / Getty Images
Keiynan Lonsdale bei den "GLSEN Respect Awards"
Glaubt ihr, ein Outing ist heutzutage noch karriereschädigend?554 Stimmen
296
Ja, leider schon. Selbst wenn es nicht offen gesagt wird, könnte es sich negativ auswirken.
258
Nein, mittlerweile ist jede sexuelle Orientierung vollkommen normal und wird auch so behandelt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de