Vom Teenie-Schwarm zum Internet-Fiesling: Brian Harvey (43) war fünf Jahre lang Mitglied der Boyband East 17. Mit Dauer-Ohrwürmern wie "Stay Another Day" oder "House Of Love" machte sich die Gruppe in den Neunzigern einen Namen. Solche Erfolge kann der 43-Jährige heute nicht mehr verzeichnen, es folgten nach Auflösung der Band Drogenkonsum und angeblich sogar zwei Selbstmordversuche. Jetzt wurde der Sänger in London verhaftet – wegen boshafter Tweets!

"Die Metropolitan Police hat eine Anschuldigung erhalten, die besagt, dass auf einem Twitter-Account eine böswillige Kommunikation stattgefunden habe", bestätigte die britische Polizei laut The Sun den Vorfall. Festgenommen wurde der Boygroup-Star bereits am Mittwoch und wird derzeit im Norden Londons befragt. Um was für Tweets es sich genau handelte, ist bislang noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt, weil die Untersuchungen noch andauern würden.

Der traurige Abstieg des Künstlers begann schon im Jahr 1997: Damals löste sich seine Band auf, weil er in einem Radiointerview tönte, dass es cool sei, Drogen zu konsumieren. Seitdem macht Brian Harvey immer wieder mit seltsamen, verstörenden Aktionen auf sich aufmerksam. 2015 zerschmetterte er beispielsweise all seine East 17-Platin-Auszeichnungen – als Kritik an der Musikindustrie.

East 17 bei einem Reunion-Konzert 2006WENN.com
East 17 bei einem Reunion-Konzert 2006
Sänger Brian HarveyWENN.com
Sänger Brian Harvey
Sänger Brian HarveyWENN
Sänger Brian Harvey
Glaubt ihr, an den böswilligen Tweet-Anschuldigungen gegen Brian Harvey ist etwas dran?380 Stimmen
313
Ja! Ich würde es ihm durchaus zutrauen, dass er fiese Dinge im Internet von sich gibt!
67
Nein! Ich glaube eher, der Grund für die Festnahme könnte irgendetwas anderes sein...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de