Im August letzten Jahres wurde die Schwer verliebt-Kandidatin Sarah H. (✝32) von ihrem damaligen Freund Axel G. zu Tode gequält. Daraufhin wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Urteil wurde jedoch Mitte Oktober durch eine Revision wieder aufgehoben wurde. Nun eine erneute Wende – der Fall wird erst im Jahr 2018 wieder neu aufgenommen!

Wie der Nordkurier berichtet, wird der Fall Sarah H. entgegen aller Gerüchte nicht dieses Jahr schon neu aufgerollt. "Es gibt noch so viel im Vorfeld zu erklären, Zeugen zu laden und vieles von damals ganz neu anzugehen. Darum wird der Prozess auch im Januar noch nicht beginnen”, teilte der Vorsitzende Richter Carl-Christian Deutsch mit. Der 52-jährige Täter ging damals mit Erfolg in Revision. Anlass dieser Wiederaufnahme sei es nun, die Schuldfrage zu klären. Der Vorsitzende Richter möchte damit herausfinden, ob der Verurteilte schuldfähig sei oder nicht.

2016 wurde die damals 32-Jährige von Axel ganze zwei Stunden gefesselt mit einer Lederpeitsche geschlagen. Dieser habe ihr sogar das Trinken verweigert. Daraufhin starb sie an den Folgen ihrer Misshandlungen.

Axel G. und Sarah H.Facebook / Axel Ingo Satyana
Axel G. und Sarah H.
Barbieliebhaberin Sarah H.Facebook / Haus Rethra
Barbieliebhaberin Sarah H.
Sarah H.Facebook / Haus Rethra
Sarah H.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de