Hollywoodstars als Lockmittel? Mitte November machte "Smallville"-Darstellerin Allison Mack (35) mit ihrer Mitgliedschaft in einer Sekte Negativschlagzeilen. Der Ex-Serienstar soll eine führende Position in der "Nxvim"-Organisation haben, in der Frauen misshandelt werden. Jetzt wurde auch ihre Schauspielkollegin und gute Freundin Nicki Clyne (34) als Sektenmitglied geoutet.

Um Teil der Organisation werden zu können, müssen die Anwärterinnen selbstbelastendes Material an die Anführer aushändigen, wie beispielsweise pornografische Bilder oder andere Informationen, die das private und berufliche Leben der Frauen zerstören könnten. Sollte jemand aus der Sekte aussteigen wollen, wird er damit erpresst. Einige dieser Beweisstücke wurden jetzt der britischen Sun zugespielt. "Ich möchte, dass die Leute verstehen, wie diese Frauen einer Gehirnwäsche unterzogen werden – das muss aufhören", erklärte die Informantin. Im Zuge dieser neuen Enthüllungen wurde auch Nicki als Sektenmitglied geoutet. Bisher gibt es keine Beweise dafür, dass die "Battlestar Galactica"-Darstellerin an irgendwelchen missbräuchlichen Aktivitäten des Kults beteiligt gewesen ist. Ihre Mitarbeit soll sich allerdings anhand von Vortragsvideos belegen lassen.

Der Anführer der Vereinigung, Keith Raniere, soll die beiden Schauspielerinnen speziell für seine Zwecke angeworben haben. "Zum einen mag er es, von gut aussehenden Frauen umgeben zu sein, zum anderen benutzt er ihre Prominenz und Starqualitäten, um neue Frauen zu rekrutieren", erklärte Frank Parlato, ein ehemaliges Mitglied des Kults.

Allison Mack
Jemal Countess/Getty Images
Allison Mack


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de