Nach dem großen Erfolg seines Hit-Songs "Zahnlückenjohnny" kommt zum Jahresanfang das ganz große Unglück auf YouTuber Tanzverbot (20) zu. Ein unbedachtes Foto via Twitter, auf dem er mit einer Druckluft-Waffe zu sehen ist, bringt ihm die Polizei ins Haus. Außerdem wird er auf der Plattform und Facebook gesperrt. Jetzt bleibt ihm nur Instagram, um seine Fans auf die Schnelle zu erreichen, aber das hat seine Tücken, wie er auf seinem YouTube-Kanal leidenschaftlich berichtet: "So oft jetzt, in diesem zwei, drei Tagen, in denen ich gesperrt bin, ich wollte auf Twitter gehen und irgendwas posten. Es war wieder irgendwas Banales, was nicht in einen Instagram-Post oder Video gepasst hätte, aber wofür Twitter einfach da wäre. Keine Ahnung, bin grade draußen, ich wünsche euch ein frohes, neues Jahr. Das hat mir wehgetan."


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de