100.000 Euro Preisgeld, doch dafür muss man so einiges über sich ergehen lassen. In der neuen Reality-Show
Get the Fuck out of my House zogen am Donnerstagabend 100 Normalos in den Kampf um den Sieg und die Aufstockung des Bankkontos. Kandidat Norbert traf es am besten (oder doch nicht?). Während sich seine Mitstreiter in dem 100qm-Einfamilienhaus Platz erboxen und vor dem Klo Schlange stehen mussten, durfte der Schleswig-Holsteiner als von der Gruppe gewählter Hausboss in einer eigenen Area samt Nassbereich die Beine lang machen. Aber muss der 56-Jährige gerade wegen seines Sonderstatus' als Nächstes seine sieben Sachen packen?

Norbert durfte nicht nur in einem abgeschirmten Bereich, fernab vom Trubel der restlichen Kandidaten übernachten, ihm wurden im Laufe der ersten Spielwoche auch weniger schöne Ehren zuteil. Zuletzt musste er sogar entscheiden: Welche drei, fünf oder sieben Kandidaten müssen das Format vorzeitig verlassen? Unter den letztendlich sieben Ausgeschiedenen befand sich auch der rebellische Bocholter und Grammatikmuffel Tom, der seinem Frust vor versammelter Mannschaft Luft machte: "Tut dieses verlogene Arsch raus wählen", bölkte er ungeniert in die Menge. Kollegin und Küken Josephine konnte ihren Rausschmiss ebenfalls wenig verkraften, sie vergoss bittere Tränen. Muss Norbert jetzt um seinen Platz fürchten? In der nächsten Woche wird schließlich ein neuer Hausboss gewählt, der seinem Siegeswillen einen ordentlichen Strich durch die Rechnung machen könnte.

Dabei startete das Nordlicht eigentlich mit einem echten Kracher in seine Regentschaft. Er überließ den Teilnehmerinnen gnädig sein persönliches Badezimmer. Ob Norbert seinen bemitleidenswerten Vorgängern viel zu früh in die Freiheit folgen muss, wird sich in den nächsten Folgen zeigen. Vielleicht schafft es der Ex-Boss ja tatsächlich, seinen "Fehler" zu bereinigen.

Thore Schölermann und Jana Julie Kilka, Moderatoren von "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Thore Schölermann und Jana Julie Kilka, Moderatoren von "Get the Fuck out of my House"
"Get the Fuck out of my House"-Kandidat TomProSieben / Frank Hempel
"Get the Fuck out of my House"-Kandidat Tom
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"
Glaubt ihr, dass Norbert als Nächstes gehen muss?836 Stimmen
245
Ja, die Aktion war einfach voll daneben
591
Nee, Grammatikmuffel Tom hat überhaupt keinen Einfluss


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de