Er will auf eigenen Beinen stehen – und nimmt dafür vieles auf sich! Noah Becker ist begeisterter Künstler und Musiker. Doch viele kennen ihn hauptsächlich als den Spross von Tennislegende Boris Becker (50) – aber auf diese Bezeichnung hat der 23-Jährige gar keinen Bock mehr!

Einordnungen dieser Art machen Noah nur noch sauer, wie er im Interview mit der Zeitschrift Emotion offenbarte: "Wut ist mein Mentor. Zum Beispiel die Wut auf die vielen Schubladen, in die ich dauernd gedrängt werde, die nervige Rolle des Dauersohnes!" Doch eben dieses Gefühl gebe ihm auch kreative Energie und den Mut, aus den Rollenbildern auszubrechen! Für seinen Wunsch nach Unabhängigkeit nimmt er einiges auf sich: "Ich mache oft sogar irgendwelche Scheißjobs, gehe zum Beispiel als Gast in TV-Kochshows, damit ich mir die Farbe oder ein neues Mischpult für die Band leisten kann."

Und dass der Becker-Sohn solche TV-Auftritte wirklich nicht schätzt, zeigte er kürzlich bei seiner Teilnahme an Grill den Henssler im September. Dort fiel der DJ mit richtig schlechter Laune und einer gehörigen Null-Bock-Einstellung negativ auf.

Noah und Boris Becker bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2013Andreas Rentz/Getty Images
Noah und Boris Becker bei der Mercedes-Benz Fashion Week 2013
Noah Becker beim "Mazda" Pop Up-Store in DüsseldorfAndreas Rentz / Getty Images
Noah Becker beim "Mazda" Pop Up-Store in Düsseldorf
Noah Becker bei "Grill den Henssler"MG RTL D / PA / Stefan Deutsch / VOX
Noah Becker bei "Grill den Henssler"
Wie findet ihr Noahs Unabhängigkeits-Wunsch?1550 Stimmen
1009
Super! Er möchte aus dem Schatten seines Vaters ausbrechen und tut einfach alles dafür!
541
Blöd! Sein Papa kann ihn doch weiterhin unterstützen! Dann muss Noah keine "Sch***jobs" annehmen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de