Gestern startete der Bachelor in eine neue Runde, verteilte wieder fleißig Rosen und ist die nächsten Wochen auf der Suche nach der Frau für's Leben. Einer, der nicht unbedingt glaubt, dass eine TV-Show zur wahren Liebe führen kann, ist Simon Jelbke (29). Promiflash weiß, warum der Get the Fuck out of my House-Kandidat solchen Fernsehpärchen nicht allzu viel Erfolg zuspricht!

"Ich glaube nicht an die Wahrhaftigkeit solch einer Beziehung", sagt Simon im exklusiven Promiflash-Interview und nennt ein sehr aussagekräftiges Beispiel, bei dem die Liaison zerbrochen ist: die einstige Bachelorette Jessica Paszka (27) und ihr Ex-Liebster David Friedrich (28)! "Wo die beiden sich kennengelernt haben, das ist einfach eine ganz andere Welt, viel zu luxuriös und irreal", erklärt der blonde Berliner. Erst im Alltag sei zu erkennen, ob man wirklich zueinander passe.

Bei GTFOOMH hingegen, könne schon etwas Ernsteres entstehen, spekuliert er. "Ich glaube, wenn etwas im Haus entstanden wäre, wäre das wahrhaftiger, weil es eben nicht im Luxus oder auf einer tollen Insel gewesen wäre, sondern einfach zu ganz schlimmen Bedingungen", erzählt der ehemalige Berlin - Tag & Nacht-Schauspieler, der seine Freundin außerhalb des Rampenlichtes gefunden hat.

Simon Jelbke, "Get the Fuck out of my House"-KandidatFacebook / s.jelbke
Simon Jelbke, "Get the Fuck out of my House"-Kandidat
Simon Jelbke, Teilnehmer bei "Get the Fuck out of my House"Facebook / s.jelbke
Simon Jelbke, Teilnehmer bei "Get the Fuck out of my House"
Simon Jelbke mit seiner FreundinInstagram / simon_jelbke
Simon Jelbke mit seiner Freundin
Teilt ihr Simons Meinung über TV-Pärchen?184 Stimmen
129
Ja, definitiv. Ich glaube auch nicht, dass man im Fernsehen die große Liebe findet.
55
Nein, nicht wirklich. Ich denke, dass man überall den Partner fürs Leben treffen kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de