Emma Schweiger (15) lässt sich nichts gefallen! Die Tochter von Til Schweiger (54) hielt ihre Fans immer gerne auf ihren Social-Media-Kanälen über ihr Privatleben auf dem Laufenden. Das nahmen wohl einige User zum Anlass, die Schauspielerin im Netz sexuell zu belästigen. Jetzt ging die 15-Jährige mit harten Maßnahmen gegen die anzüglichen Nachrichten vor!

Auf Instagram machte Emma einige unangemessene Messages aus ihrer Story publik, die sie von einem 20 Jahre älteren Mann erhalten hatte. Das Profil des Belästigers hatte sie nicht geschwärzt – jedermann konnte damit lesen, wer ihr diese Ekel-Nachrichten gesandt hatte. Emma fand dafür deutliche Worte: "Ekelhaft. Ich bin 15. Bitte schicke mir keine Nachrichten mehr!", postete sie unmittelbar nach den Screenshots. Wenige Stunden nach der Veröffentlichung war nicht nur die Instastory verschwunden, sondern ihr ganzer Portal-Account! Ob sie diesen selbst löschte oder Instagram die Konsequenzen für die "Identitätsfreigabe" des Mannes zog, ist allerdings unklar.

Emma Schweiger machte schon in der Vergangenheit deutlich, dass sie Angriffe von Followern nicht duldet. Als sie letztes Jahr Urlaubsfotos von sich teilte, kritisierten einige Nutzer diese als nicht altersgemäß und zu freizügig. Damals stellte sie klar: "Mein Körper, meine Regeln, [...]. Wenn ihr das nicht respektieren könnt, folgt mir nicht mehr!"

Emma Schweiger, InfluencerinInstagram / emma.schweiger
Emma Schweiger, Influencerin
Emma SchweigerInstagram / emma.schweiger
Emma Schweiger
Emma SchweigerInstagram / emma.schweiger
Emma Schweiger
Was haltet ihr von Emmas Maßnahmen gegen die anzüglichen Nachrichten?3500 Stimmen
2973
Richtig so! Solche Leute haben es nicht anders verdient.
527
Na ja, natürlich muss man sich dagegen wehren! Aber mit der Veröffentlichung von Namen wäre ich etwas vorsichtiger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de