Zwei Klos für 100 Menschen! Bei Get The Fuck Out Of My House werden menschliche Bedürfnisse auf ein Minimum reduziert: Immerhin leben hundert Teilnehmer in einem Einfamilienhaus auf 116 Quadratmetern. Bei so wenig Privatsphäre wird der Gang auf das stille Örtchen zum blanken Horrortrip. Besonders Kandidatin Kate Merlan, die Freundin von Nino de Angelo (54), litt extrem unter der Situation!

Sie musste eine schlimme Verstopfung ertragen, wie sie Bild verriet: "Ich konnte 17 Tage nicht auf Toilette gehen im Haus. Ich hatte unglaubliche Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen, ständige Übelkeit und Würgereize. Am Ende hatte ich sogar Halluzinationen." Ihre Psyche sei durch die ständige Beobachtung und die abartigen Hygienebedingungen so belastet gewesen, dass die Beauty sich einfach nicht erleichtern konnte. Erst Trockenpflaumen der Produktionsfirma halfen der Kölnerin bei ihrem intimen Problem.

Doch mit dieser Komplikation sei die 30-Jährige nicht alleine gewesen, wie sie weiter offenbarte. Einige Mitbewohner kämpften mit unschönen Methoden gegen ihre Verdauungsstörung: Zwei von ihnen hätten sich selbst mit einem Duschkopf eine Darmspülung verpasst!

TV-Sternchen Kate Merlan und Nino de AngeloPromiflash
TV-Sternchen Kate Merlan und Nino de Angelo
Kate Merlan, Reality-TV-DarstellerinFacebook / Kate Merlan
Kate Merlan, Reality-TV-Darstellerin
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"ProSieben
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"
Wie findet ihr es, dass Kate so offen über ihre Verstopfung im Haus redet?822 Stimmen
447
Gut! Sie zeigt ja nur auf, was das TV-Experiment mit den Kandidaten gemacht hat und wie hart die Show war!
375
Richtig eklig! Solche Offenbarungen hätte sie sich echt sparen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de