Ekel-Betrugsmasche gegen ein ambitioniertes Kölner Model: Dass Tanja Brockmann hin und wieder Anfragen für Fotoshootings bekommt, ist nichts Ungewöhnliches. Deshalb war die 29-Jährige erst einmal total happy, als ihr ein fetter Deal mit einer Model-Agentur in New York angeboten wurde. Was das Playmate in dem Moment noch nicht ahnte: Hinter diesem Angebot steckte ein Betrüger!

Die Bedingungen schienen perfekt: ein Cover-Shooting, eine Bikini-Fotostrecke und als Lohn 27.000 US-Dollar. "Ich hab erst mal die Agentur und den Absender gegoogelt und mich dann tierisch gefreut", erzählt die Blondine im Interview mit Bild. Im Gesprächsverlauf kamen ihr dann aber einige Zweifel. Die Gage schien ihr auffällig hoch, obwohl sie in den USA noch unbekannt ist. Ebenfalls ungewöhnlich: Sie sollte einen Fragebogen ausfüllen und vorab ein Skype-Interview mit dem Model-Scout führen. Keine gängige Vorgehensweise im Business! Das Model blieb skeptisch und fühlte dem "Mitarbeiter" auf den Zahn. Mit Aussagen wie "Es gibt genügend andere Models, wenn du nicht willst" versuchte ihr Chat-Partner sie unter Druck zu setzen.

Dann der Schock für Tanja: Als der Kontakt merkte, dass er erfolglos bleiben würde, schickte er ihr ein Penis-Foto! "Total ekelhaft und krank, dieser Mensch", meint sie entrüstet. "Ich habe die Agentur in New York informiert, dass sich jemand als ihr Mitarbeiter ausgibt." Die wussten jedoch bereits Bescheid: Laut eines Sprechers hat die "Major Model Management"-Agentur in Italien Strafanzeige gegen den Betrüger erstattet, in den USA wurde sogar das FBI eingeschaltet.

Tanja Brockmann bei einem Event in Düsseldorf 2016Mathis Wienand/Getty Images for Platform Fashion
Tanja Brockmann bei einem Event in Düsseldorf 2016
Tanja Brockmann, PlaymateMathis Wienand/ Getty Images
Tanja Brockmann, Playmate
Tanja Brockmann, PlaymateInstagram / tanjabrockmannofficial
Tanja Brockmann, Playmate
Hättet ihr erwartet, dass sich das FBI in den Fall einmischt?209 Stimmen
163
Nein. Da muss der Betrüger ja echt Schlimmes vorhaben!
46
Ja. Bei so einer heftigen Masche habe ich damit gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de