Keine Goldjungen-Nominierung für Schauspieler James Franco (39)! In Hollywood herrscht eine goldene Regel: Wer bereits zu Beginn der Awards-Season Anfang Januar bei den Golden Globes und Critics' Choice Awards abräumt, dem ist die Oscar-Nominierung – und manchmal sogar der Gewinn – sicher. Anders in diesem Jahr bei Spiderman-Star James – ob die Vorwürfe der sexuellen Belästigung schuld daran sind?

Über zwei der begehrtesten Preise konnte er sich in der Kategorie bester Hauptdarsteller für seinen Film "The Disaster Artist" bereits freuen. Ein Oscar für seine Leistung bleibt ihm dieses Jahr jedoch verwehrt – er steht nicht auf der Nominierungsliste! Der vermeintliche Grund: Kurz nach der Verleihung der Golden Globes, hatten Gerüchte über mehrere Fehltritte des Hollywood-Schönlings die Runde gemacht.

Auf Twitter wurde James unter anderem beschuldigt, in der Vergangenheit versucht zu haben, Teenager via Social Media "aufzureißen". Außerdem soll er diverse Frauen belästigt haben. Wahrscheinlich ist auch das der Grund dafür, dass er seinen Preis bei den Critics' Choice Awards schon nicht mehr persönlich entgegen nahm. Was glaubt ihr, haben sich die Vorwürfe auf die Wahl der Nominierten ausgewirkt? Stimmt ab.

James Franco und Anne Hathaway als Oscar-Moderatoren 2011
Getty Images
James Franco und Anne Hathaway als Oscar-Moderatoren 2011
Protestaktion gegen R. Kelly im Januar 2019
Getty Images
Protestaktion gegen R. Kelly im Januar 2019
James Franco und Anne Hathaway, Februar 2011
Getty Images
James Franco und Anne Hathaway, Februar 2011
Haben sich die Vorwürfe auf die Wahl der Nominierten ausgewirkt?732 Stimmen
663
Auf jeden Fall.
69
Nein, das glaube ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de