Drama bei Get the Fuck out of my House! Bei dem extremen TV-Experiment kam es zu einem zweiten Zusammenbruch! Kandidat Sebastian musste bereits in der ersten Folge aus dem Haus getragen werden. Die Verbliebenen verlebten die Zeit mit wenig Essen, wenig Platz und wenig Frischluft ohne größere gesundheitliche Zwischenfälle – bis jetzt. Für Teilnehmer Chris Gehron musste nun in Woche drei erneut der Notarzt anrücken!

Chris erzählte nun exklusiv gegenüber Promiflash, wie schlimm der Zusammenbruch wirklich für ihn war. "Ich stand in der Küche, habe Kartoffeln geschält. Als ich mir ein Glas Leitungswasser holen wollte, wurde mir schwarz vor Augen!" Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wie er selbst sagt: "Das war schon Standard. Man konnte zum Beispiel nicht schnell aufstehen, ohne dass so etwas passiert!" Doch dieses Mal war es anders: Chris erinnerte sich ab diesem Moment an nichts mehr. Als er die Augen wieder öffnete, beugten sich Arzt und Mitbewohner bereits über ihn. Panik bei dem Verunglückten! "Das Erste, was ich dachte, war nicht: 'Ich höre auf, es geht nicht mehr', sondern ich habe direkt gerufen: 'Kein Arzt, kein Arzt!'" Dass der Vorfall ihn zum Auszug zwingen könnte, war seine größte Angst: "Es waren nicht mehr viele Tage und man hatte das Ziel ja schon vor Augen!"

Und tatsächlich: Der Helfer gab sein okay! Chris durfte bleiben – eine Schocksituation war das jedoch trotzdem: "Das war schon der krasseste Moment. Es gab natürlich immer irgendwelche Ekel-Hygiene-Geschichten. Aber hier hab ich echt erst gemerkt, wie sehr mein Körper langsam auch am Ende ist!"

Die Kandidaten vor dem Einzug bei "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Die Kandidaten vor dem Einzug bei "Get the Fuck out of my House"
Einzug der Kandidaten bei "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Einzug der Kandidaten bei "Get the Fuck out of my House"
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"ProSieben
Die Kandidaten von "Get the Fuck out of my House"
Glaubt ihr, dass die Sendung mit den krassen Einschränkungen der Grundbedürfnisse zu weit geht?393 Stimmen
328
Ja, auf jeden Fall! Die Gesundheit scheint dabei ja echt gefährdet zu sein.
65
Ach, nein. Es ist ja nichts Schlimmes passiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de