Er bekommt weitere Unterstützung! Anfang des Jahres hatten die heftigen Belästigungsvorwürfe gegen James Franco (39) ganz Hollywood erschüttert: Gleich fünf Frauen hatten den Schauspieler beschuldigt, sie zu sexuellen Handlungen genötigt zu haben. Nach den Anschuldigungen bekommt der Filmstar jetzt überraschenden Support: Sharon Osbourne (65) stärkt ihm ganz offen den Rücken – und das mit einer provokanten Botschaft!

Da sind die Hater aber schnell ruhig: In einem Paparazzi-Interview mit TMZ reagierte der Rotschopf ganz eindeutig auf die Vorwürfe. Als Sharon von einem Reporter gefragt wurde, was sie von der Kontroverse halte, antwortete sie: "Ach, hört auf. Er ist der Beste. Wollt ihr mich veräppeln? Also was? Was hat er getan? Er hat nichts getan! Und wenn er seinen Penis im Auto rausgeholt hat, das ist keine große Sache!" Sie sei zudem der Meinung, James solle auch bei den Oscars mit offener Hose erscheinen – aus Protest!

Von seinem vorübergehenden Versteckspiel schien James am Wochenende ebenfalls genug gehabt zu haben: Noch recht scheu zeigte der 39-Jährige sich am Sonntag bei den Screen Actors Guild Awards in Los Angeles. Den Auftritt auf dem roten Teppich schwänzte er jedoch.

James Franco und Isabel Pakzad im Juli 2018
Getty Images
James Franco und Isabel Pakzad im Juli 2018
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Anne Hathaway und James Franco bei den Oscars 2011
Getty Images
Anne Hathaway und James Franco bei den Oscars 2011
Was haltet ihr von Sharons provokantem Statement?782 Stimmen
106
Das geht gar nicht. Damit sorgt sie sicherlich für großen Hass der #TimesUp-Bewegung!
676
Superwitzig! Ihr Penis-Tipp ist ein Highlight!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de