Skurrile Auseinandersetzung bei Get the Fuck out of my House! In der heutigen Folge haben sich die verbliebenen Hausbewohner tatsächlich wegen einer harmlosen Krokette in die Haare gekriegt – und kurzerhand wurde direkt eine wahre Mini-Revolution gestartet.

Der Stein des Anstoßes: Kandidatin Elisa isst heimlich eine Krokette. Bei den dauerhungrigen Bewohnern führt das zu hitzigen Diskussionen. Hausboss Angela fällt schließlich eine folgenschwere Entscheidung: Sie verbietet Elisa das weitere Essen! "Jeder darf das Spiel so spielen, wie er will. Aber für mich hat das folgende Konsequenzen: Die Elisa bekommt heute kein Essen", erklärt sie selbstbewusst. Diese Bestrafung sorgt für heftige Reaktionen. "Sie soll machen, was sie will! Sie ist für mich ein Stück Scheiße", sagt die zum Hungern verdammte Elisa daraufhin trotzig.

Und auch die anderen sind sich einig: Die Strafe ist einfach zu heftig. "Das ist unmenschlich! Da habe ich überhaupt kein Verständnis für", findet Patrick B. Die Teilnehmer widersetzen sich der Chefin und teilen ihre Nahrung mit Elisa. Da stecken ja wahre Revoluzzer in dem ungewöhnlichen TV-Experiment! Was haltet ihr von Angelas Strafe? Stimmt ab!

Elisa Albrich, Kandidatin bei "Get the Fuck out of my House"Instagram / elisa_albrich
Elisa Albrich, Kandidatin bei "Get the Fuck out of my House"
Angela, Kandidatin von "Get the Fuck out of my House"© ProSieben/Frank Hempel
Angela, Kandidatin von "Get the Fuck out of my House"
Patrick B., "Get the Fuck out of my House"-Teilnehmer© ProSieben/Frank Hempel
Patrick B., "Get the Fuck out of my House"-Teilnehmer
Was haltet ihr von Angelas Strafe?863 Stimmen
757
Geht gar nicht!
106
Gerechtfertigt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de