Sie wird schmerzlich vermisst! An Silvester verlor Bloggerin Kim den Kampf gegen den Brustkrebs. Ein Jahr zuvor hatte sie die Diagnose erhalten und teilte seitdem ihre persönliche Geschichte online unter dem Namen Kimspiriert. Auch nach ihrem Tod halten ihre Liebsten ihr Andenken im Netz in Ehren. Für ihre Angehörigen stand jetzt ein trauriges Datum an, denn seit Kims Tod ist bereits ein Monat vergangen!

Auf Instagram erinnert sich ihr Freund Chris alias Luderchris an die schwere Zeit zurück. Die vergangenen Wochen ohne Kim müssen für ihn wie eine Ewigkeit gewesen sein: "Vor 31 Tagen habe ich dich gehen lassen müssen, ohne etwas dagegen tun zu können. Seit vier Wochen schlafe ich, ohne deine Stimme gehört zu haben, nachts ein. Vor mehr als 730 Stunden habe ich das letzte Mal deine Hand halten dürfen." Er und Tausende Fans seien fassungslos ob des Verlusts – seit 2,6 Millionen Sekunden sei einfach nichts mehr so, wie es vorher war. Der studierte Betriebswirt vermisst die 30-Jährige: "Ich weiß noch nicht, wie ich mein restliches Leben ohne deine Liebe durchstehen soll!"

Ob Chemotherapien oder Brustamputation: Auf mehreren Plattformen hat Kim alle noch so schrecklichen Aspekte ihrer bösartigen Krankheit dokumentiert. Sie wollte die Menschen für das Thema sensibilisieren. Seit Mitte Januar übernimmt diese Aufgabe ihre Mutter, die seither im Namen ihrer Tochter weiter postet.

Kim und ChrisInstagram / BepOfvVgSsY
Kim und Chris
Kimspiriert, BloggerinInstagram / kimspiriert
Kimspiriert, Bloggerin
Kimspiriert und kimsmor_Instagram / kimspiriert
Kimspiriert und kimsmor_
Habt ihr Kims Blog verfolgt?876 Stimmen
589
Nein, leider nicht.
287
Ja. Kim war eine wahre Kämpferin.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de