Verliebt, verfahren oder wirklich vermisst? Drei Monate lang bangte Rebekah Martinez' Mutter um das Leben ihrer Tochter. Seit September fehlte von ihrem 22-jährigen Spross angeblich jede Spur – bis die vermeintliche Unschuld vom Lande doch glatt über die Fernsehbildschirme flimmerte – und zwar nicht in den Nachrichten, sondern beim amerikanischen Bachelor!

Die kalifornische Zeitung North Coast Journal veröffentlichte vor wenigen Tagen einen Artikel mit Fotos von vermissten Personen aus der Region. Tatsächlich entdeckte eine aufmerksame Leserin ein bekanntes Gesicht! Der Realityshow-Fan vermutete, dass es sich bei einer Frau um Rebekah Martinez handelte, Kandidatin der diesjährigen Staffel des US-Bachelors und kontaktierte kurz entschlossen das Magazin mit ihrer erstaunlichen Entdeckung. Wenig später konnte die Polizei die Suche nach der heimlichen Rosenjägerin einstellen: "Es ist definitiv dieselbe Person. Sie ist jetzt von der Liste der vermissten Personen gestrichen“, teilte der verblüffte Beamte der Zeitung mit.

Blöd nur, dass Rebekah der besorgten Mutti nichts von ihren Casting-Plänen erzählt hatte. Inzwischen kann sie aber auf Social Media über das Missverständnis lachen: "Ich habe mich in dieser Staffel von 'The Bachelor' gefunden, wörtlich und im übertragenen Sinne. Wichtiger Hinweis: Ruft immer eure Mütter zurück", witzelt das Reality-Sternchen auf seinem Instagram-Account. Derzeit buhlt sie weiter um die Gunst des US-Bachelors Arie Luyendyk (36).

Rebekah MartinezCAG / Splash News
Rebekah Martinez
Rebekah Martinez, Netz-StarInstagram / whats_ur_sign
Rebekah Martinez, Netz-Star
Rebekah Martinez, Kandidatin von "The Bachelor"Instagram / whats_ur_sign
Rebekah Martinez, Kandidatin von "The Bachelor"
Was sagt ihr zur Story der vermeintlich vermissten Rosenjägerin Rebekah?1908 Stimmen
434
Zum Brüllen!
1474
Finde ich überhaupt nicht lustig. Sie hätte sich wirklich bei ihrer Mutter melden müssen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de