Auch die 13. Staffel von Germany's next Topmodel wird ganz schön heiß. Schon in der ersten Folge am 8. Februar, wenn Heidi Klum (44), Thomas Hayo und Michael Michalsky (50) ihre 50 Modelanwärterinnen dem Fernsehpublikum vor karibischer Traumkulisse vorstellen, soll es viel Haut zu sehen geben. Und das wird definitiv nicht das einzige Mal sein, dass sich die GNTM-Teilnehmerinnen freizügig präsentieren werden.

Da Chefjurorin Heidi auch in den USA ein Megastar ist, gibt es auch dieses Jahr mal wieder Paparazzischnappschüsse vom GNTM-Dreh, bevor überhaupt die erste Episode über die Bildschirme geflimmert ist. Diese zeigen, dass sich Heidi für ihre Mädchen wieder eine ganz besondere Herausforderung überlegt hat: Sie müssen ein Fotoshooting unter der Dusche auf einem fahrenden Anhänger meistern. Die Pics zeigen die 44-Jährige, wie sie ihre Kandidatinnen bei der Fahrt über den Hollywood Boulevard ganz besonders kritisch mustert. Sicherlich konnten bei dieser feuchten Challenge nicht alle so abliefern, wie Heidi es von einem würdigen Germany's next Topmodel erwartet.

Beim Anblick der Pics fällt aber nicht nur auf, wie viel oder wenig Spaß die einzelnen Beautys bei dem Shooting der besonderen Art hatten: Bemerkenswert ist auch, dass nicht alle Teilnehmerinnen so spindeldürr wie ihre Vorgängerinnen der vergangenen Jahre sind. Das Konzept Curvy Models scheint auch bei "Germany's next Topmodel" angekommen zu sein.

Eine GNTM-Kandidatin und Chefjurorin Heidi Klum auf dem Hollywood BoulevardClint Brewer / Splash News
Eine GNTM-Kandidatin und Chefjurorin Heidi Klum auf dem Hollywood Boulevard
"Germany's next Topmodel"-Dreharbeiten auf dem Hollywood BoulevardClint Brewer / Splash News
"Germany's next Topmodel"-Dreharbeiten auf dem Hollywood Boulevard
Pia und Sally am Set der 13. "Germany's next Topmodel"-StaffelAll Access Photo / Splash News
Pia und Sally am Set der 13. "Germany's next Topmodel"-Staffel
Freut ihr euch schon auf die 13. Staffel "Germany's next Topmodel"?430 Stimmen
300
Ja, ich werde definitiv keine Folge verpassen
130
Nein, das Format ist schon lange uninteressant geworden


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de