Busen-Blitzer bei Olympia! Das französische Eistanzpaar Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron zeigte eine faszinierende Darbietung bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. Doch während der aufwendigen Kür passierte es: Gabriellas Kleid riss und sie entblößte somit unfreiwillig aller Welt ihre Brust.

Der Neckholder der schönen Französin riss während der Show, sodass nicht nur Guillaume die Oberweiter seiner hübschen Kürpartnerin sehen konnte, sondern gleich alle Zuschauer weltweit. Das hatte sich die 22-Jährige wohl anders vorgestellt. Doch der Profi ließ sich – trotz des Kleid-Fauxpas – nichts anmerken und meisterte die Situation gekonnt. Sie lächelte mit ihrem Eistanzpartner um die Wette und tanzte selbstbewusst bis zum Schluss.

Am Ende verbeugte sie sich sogar und zuppelte erst dann zum ersten Mal an ihrem Kleidchen und versteckte ihre zuvor entblößte Oberweite. "Es hat mich ganz schön abgelenkt. Mein schlimmster Albtraum bei den Olympischen Winterspielen. Aber ich habe mir gesagt: 'Du musst jetzt einfach weitermachen'", erklärte Gabriella nach ihrem Auftritt gegenüber BBC.

Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron, EiskunstläuferDean Mouhtaropoulos/Getty Images
Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron, Eiskunstläufer
Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron, EiskunstläuferAnne-Christine Poujoulat/AFP/Getty Images
Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron, Eiskunstläufer
Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron bei den Olympischen Winterspielen 2018Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron bei den Olympischen Winterspielen 2018
Was denkt ihr über Gabriellas Mut?953 Stimmen
803
Es ist so toll von ihr, dass sie weitergemacht hat. Einfach klasse!
150
Na ja, ich finde nicht, dass das jetzt so spannend ist. Sie musste ja professionell sein, also...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de