War das wirklich eine angemessene Musikwahl? Die deutsche Eiskunstläuferin Nicole Schott hat es geschafft – sie ist eine der Athletinnen, die aufgrund ihrer Topleistungen an den im südkoreanischen Pyeongchang teilnimmt. Am vergangenen Freitag absolvierte sie ihre ausdrucksstarke Kür – doch im Mittelpunkt stand nicht der Sport: Für den Song, zu dem sie auf der Eisfläche performte, wird die 21-Jährige heftig kritisiert!

Die Essenerin lief zum Titelstück des oscarprämierten Films "Schindlers Liste" von Steven Spielberg (71). Darin wird die wahre Geschichte von Oskar Schindler erzählt, der etwa 1.200 Juden vor dem Tod im Vernichtungslager Auschwitz bewahrte. Aufgrund dieses ernsten Hintergrundes der Musik kam die Auswahl im Netz gar nicht gut an: "Eine deutsche Eiskunstläuferin performt zu 'Schindlers Liste'! Kein Scherz, nennt mich verrückt, aber das fühlt sich nicht richtig an", schrieb ein Twitter-User entsetzt. Dabei ist Nicole Schott nicht die erste, die zu diesem Lied tanzt: Auch die Russin Yulia Lipnitskaya nutzte den Soundtrack bei den Winterspielen in Sotschi 2014 und gewann die Goldmedaille.

Andere verteidigten die Athletin in der hitzigen Diskussion: "Ich denke ganz ehrlich nicht, dass sie damit jemanden verletzten wollte!" Bereits im vergangenen August äußerte sich Nicole gegenüber dem Eissportmagazin Golden Skate selbst zur musikalischen Untermalung – und rechtfertigte die Entscheidung: "Diese Art von trauriger Musik ist genau meine Stärke. Ich bin niemand, der zu 'Don Quixote' laufen könnte. 'Schindlers Liste' gehört zu meinen Lieblingsliedern!"

Nicole Schott bei den Olympischen Winterspielen 2018Maddie Meyer / Getty Images
Nicole Schott bei den Olympischen Winterspielen 2018
Nicole Schott bei den Olympischen Winterspielen 2018Roberto Schmidt / Getty Images
Nicole Schott bei den Olympischen Winterspielen 2018
Nicole Schott, EiskunstläuferinInstagram / nicole_schott
Nicole Schott, Eiskunstläuferin
Findet ihr, dass der "Schindlers Liste"-Soundtrack eine unpassende Eiskunstlauf-Musikwahl ist?2551 Stimmen
412
Ich finde schon! Den Soundtrack eines Films, der den Holocaust thematisiert, für die Kür auszuwählen, ist total daneben!
2139
Ich finde nicht! Das Stück ist einfach gefühlvoll und passte perfekt zu Nicole Schotts Kür!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de