Da kann Shades of Grey einpacken! 2015 eröffnete der Sadomasostreifen die Berlinale und sorgte mit seiner Thematik für Furore. Drei Jahre später scheint nun ein anderes Werk die Besucher des Filmfestivals zu polarisieren. Der rumänische Independentfilm "Touch Me Not" der Künstlerin Adina Pintilie handelt von den unterschiedlichen sexuellen Vorlieben verschiedener Menschen – und zeigt die diversen Praktiken auch ganz offen. Für manche Zuschauer war das zu viel: Sie verließen mitten im Film den Saal.

Wie die dpa berichtet, sei der Wettbewerbsbeitrag eine Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm, bei dem die Kinogänger sehr schnell und ganz unvorbereitet an ihre Schamgrenzen stießen. Die Regisseurin des experimentellen Werks zeigte sich auf der anschließenden Pressekonferenz zufrieden mit ihrem Debütfilm: "Ich wollte herausfinden, was Intimität ist. Es ist eine Forschungsarbeit. Es war insgesamt ein langer Prozess. Letztlich war es eine siebenjährige Liebesgeschichte für uns alle." Eine Story, die nicht jedem gefällt, was Adina durchaus bewusst sei. Sie wisse, dass die freizügigen Szenen Betrachter durchaus schockieren könnten: "Wir haben authentisch gearbeitet, haben zwischenmenschliche Beziehungen aufgebaut. Alle Mitwirkenden haben wirklich ihre Seelen geöffnet."

Dem Jurypräsidenten der 68. Berlinale, Tom Tykwer (52), könnte der Film allerdings gefallen. Der deutsche Regisseur und Produzent sprach vor dem Start des Events davon, dass er sich mehr Filme mit Ecken und Kanten wünsche. Und tatsächlich: Die Zuschauer, die sich die Matratzensportdoku bis zum Ende ansahen, beklatschten die Macher des Werkes großzügig.

Laura Benson und Adina PintiliePascal Le Segretain/Getty Images
Laura Benson und Adina Pintilie
Die Macher von "Touch Me Not"Pascal Le Segretain/Getty Images
Die Macher von "Touch Me Not"
Tom Tykwer, Jury-Präsident der 68. BerlinalePascal Le Segretain/Getty Images
Tom Tykwer, Jury-Präsident der 68. Berlinale
Was sagt ihr zu dem Konzept von "Touch Me Not"?641 Stimmen
298
Das klingt total spannend. Den würde ich mir gerne angucken.
343
Ich möchte von Filmen unterhalten und nicht schockiert werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de