Im Dezember vergangenen Jahres holte er sich den Titel! Pascal Unbehaun ist Mr. Germany 2018. Gegen 15 andere Konkurrenten setzte er sich durch und luchste so Vorjahressieger Dominik Bruntner (25) die Schärpe ab. Sein Sieg war ein unglaublich überwältigender Moment, der den 21-Jährigen damals zu Tränen rührte. Knapp zwei Monate später hat sich sein Leben und sein Terminkalender komplett verändert. Eins steht fest: Viel Zeit zum Durchatmen blieb dem Hottie seither nicht!

Im Gespräch mit Promiflash packte Pascal jetzt über sein Leben als Mr. Germany 2018 aus: "Am Anfang war es natürlich mit dem ganzen Trubel wegen Presse und Terminanfragen schon ziemlich heftig und viel Stress. Ich bin ja auch Sportler und habe meine Polizeiausbildung. Also das war schon viel", gesteht der schönste Mann Deutschlands. Jetzt habe sich das aber eingependelt und die terminlichen Verpflichtungen seien längst nicht mehr so groß, sodass er sich nach Ende seiner Ausbildung wieder voll und ganz auf die Leichtathletik konzentrieren könne.

Pascals stählerner Körper kommt schließlich nicht von ungefähr. Seit Jahren betreibt der Erfurter Leistungssport. Als Langsprinter konnte er schon große Erfolge feiern. 2015 gewann er mit der 4x400-Meter-Staffel bei der U20-Europameisterschaft in Schweden die Bronzemedaille.

Pascal Unbehaun, Mister Germany 2018Instagram / pascalunbehaun
Pascal Unbehaun, Mister Germany 2018
Pascal Unbehaun, Mister Mitteldeutschland 2017/2018Instagram/pascalunbehaun
Pascal Unbehaun, Mister Mitteldeutschland 2017/2018
Jan Stühmer, Marcel Halder, Pascal Unbehaun und Felix Hahnsch 2017 im Mister Germany Camp in ÄgyptenMiss Germany Corporation
Jan Stühmer, Marcel Halder, Pascal Unbehaun und Felix Hahnsch 2017 im Mister Germany Camp in Ägypten
Könnt ihr verstehen, dass Pascal sich jetzt wieder voll und ganz auf den Sport konzentrieren will?284 Stimmen
55
Nein, er soll seinen Titel erst mal genießen!
229
Absolut, der Sport ist ihm halt wichtig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de