Erst die nachgesagte Affäre mit dem Unternehmer Julian Assange (46), dann das angebliche Techtelmechtel mit Wladimir Putin (65) – und jetzt das! Der ehemalige Baywatch-Star Pamela Anderson (50) sorgt derzeit wieder für mächtig Gesprächsstoff. Als Gast in einer britischen TV-Show plaudert die Blondine ungeniert aus dem Nähkästchen. Dabei enthüllt sie ein paar schlüpfrige Details über einen Abend mit niemand Geringerem als Playboy-Guru Hugh Hefner (✝91): Sieben unbekleidete Models wollten die beiden beim Sex beobachten!

Nachdem sich Hugh in der besagten Nacht bereits mit einigen Mädels nackt in der legendären Grotte auf seinem Anwesen vergnügt hatte, wurde der Spaß ins Schlafzimmer verlegt. Sieben Mädchen – eine nach der anderen – waren dort mit ihm im Gange. Pamela selbst habe nur dagestanden und zugeschaut, bis sich die Blicke der Models schließlich auf sie richteten. "Das ist kein Film! Ich muss hier schleunigst weg", erinnert sie sich in der Talkshow Piers Morgan's Life Stories an ihre geschockte Reaktion. Die Blondine hatte nicht damit gerechnet, dass sie sich an der Orgie beteiligen sollte. Darüber, wie die Angelegenheit ausging, hüllte sie sich in Schweigen. Den Abend werde die Modelbeauty jedenfalls als den verrücktesten während ihrer gesamten Zeit als Playmate in Erinnerung behalten.

Der im letzten Jahr verstorbene Hugh war immer von Frauen umgeben. Über die Bildschirme in seiner Villa sollen Sexfilmchen mit jungen Schönheiten und ihm als Protagonisten geflimmert sein, dennoch habe sich Pamela niemals ausgenutzt gefühlt. "Er war sehr charmant, ein wahrer Gentleman." Sein Tod habe die 50-Jährige schwer getroffen.

Pamela Anderson in Bondi BeachPatrick Riviere/Getty Images
Pamela Anderson in Bondi Beach
Hugh HefnerNoel Vasquez / Freier Fotograf
Hugh Hefner
Pamela Anderson und Hugh HefnerRachel Worth / WENN
Pamela Anderson und Hugh Hefner
Könnt ihr verstehen, dass Pamela diese Situation unangenehm war?1117 Stimmen
535
Absolut. Sie hatte doch keine Ahnung!
582
Ach wie wo. Sie hätte es doch eigentlich ahnen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de