Erst vor wenigen Tagen wurde Rapper Rick Ross (42) nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Dort sollen die Ärzte zwischenzeitlich sogar um sein Leben gekämpft haben. Ein wahrer Schock – nicht nur für seine Fans, sondern vor allem für die Familie des Hip-Hop-Stars! Seine Tochter Toie Roberts musste aus den schlimmen Nachrichten nun aber noch eine weitere traurige Konsequenz ziehen: Ihre 100.000 Dollar teure Geburtstagsparty wurde abgesagt!

Wie das Onlineportal TMZ berichtet, soll Toie – wie in den USA üblich – vorgehabt haben, ihren 16. Ehrentag ganz groß aufzuziehen. Ganze sieben Monate lang habe die Schülerin ihre Feier in einem Nobelhotel geplant. Doch auf die Mega-Party wird der Teenie jetzt erst einmal verzichten müssen: Nachdem Rick ins Krankenhaus gekommen war, hatte seine Familie die Feier vorsorglich verschoben. Mittlerweile gehe es dem 42-Jährigen zwar wieder besser, einen neuen Termin für Toies Sweet Sixteen gibt es allerdings noch nicht.

Tatsächlich ist der zweifache Vater bereits bekannt dafür, geradezu legendäre Geburtstagsfeiern für seine Tochter auf die Beine zu stellen. Mit dem diesjährigen Event wollte er aber noch einmal alle bisherigen in den Schatten stellen.

Toie Roberts mit einer FreundinInstagram / richforever
Toie Roberts mit einer Freundin
Rick Ross im Daylight Beach Club in Las VegasDavid Becker / Getty Images
Rick Ross im Daylight Beach Club in Las Vegas
Rick Ross mit seiner Tochter ToieInstagram / richforever
Rick Ross mit seiner Tochter Toie
Was haltet ihr davon, dass Rick seiner Tochter einen so extravaganten Geburtstag spendieren wollte?141 Stimmen
71
Total cool! Das hätte ich mir in ihrem Alter auch gewünscht!
70
Total übertrieben! So eine große Party braucht doch kein Mensch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de