Gab es einfach zu viel nackte Haut? Nachwuchsmodel Lis Kanzler (22) konnte Heidi Klum (44) in der jüngsten Folge von Germany's next Topmodel nicht überzeugen und musste darum ihre Koffer packen und nach Hause fliegen. Laut der Chefjurorin war die Leistung der Studentin sowohl beim Fotoshoot, als auch beim Livewalk einfach zu schwach. Jetzt erklärt die Beauty, weshalb sie so große Probleme beim Shooting hatte.

Für Lis war es eine große Herausforderung, sich nach so kurzer Zeit und so wenig Erfahrung im Modelbusiness derart leicht bekleidet vor der Kamera zu präsentieren. Tatsächlich geht Heidi in dieser Staffel direkt in die Nacktoffensive. Schon für die erste Foto-Session mussten die Kandidatinnen quasi blankziehen. Und sogar die Sedcard der Girls wurde in diesem Jahr erstmals mit sexy Aufnahmen in Dessous bestückt. Das sei für die 22-Jährige ein echter Schock gewesen: "Da hatte ich dann auch Hemmungen, weil es sonst ja auch immer in Jeans und T-Shirt war. Das war in Kombination dann einfach komisch: Man hat keine Modelerfahrung, man ist in Unterwäsche und soll jetzt was mit einem Stuhl machen."

Ihr Exit war ein herber Schlag für Lis. Schließlich haben sie und ihr Freund sich wegen des Formats getrennt. Doch den Kopf steckt die Beauty jetzt nicht in den Sand. Sie blickt optimistisch in die Zukunft.

Lis KanzlerInstagram / liskanzler
Lis Kanzler
Lis Kanzler mit ihrem Ex-Freund TimInstagram / liskanzler
Lis Kanzler mit ihrem Ex-Freund Tim
Lis Kanzler im Team Thomas-Bademantel bei GNTMInstagram / lis.topmodel.2018
Lis Kanzler im Team Thomas-Bademantel bei GNTM
Was sagt ihr zur diesjährigen Nacktoffensive bei GNTM?233 Stimmen
133
Na ja, solche Shootings gehören halt dazu.
100
Total übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de