Hat Germany's next Topmodel-Chefin Heidi Klum (44) womöglich dem falschen Girl das Foto in die nächste Runde verwehrt? Letzte Woche musste Nachwuchsmodel Franziska Schwager (23) der Castingshow den Rücken kehren. Obwohl sich der Kummer der Brünetten überraschend schnell wieder legte, bedeutet das nicht, dass sie die Entscheidung der Modelmama wirklich gerechtfertigt findet. DAS hat sie zu ihrem Exit zu sagen!

Im Interview mit Promiflash blickt sie auf ihre letzten Wochen im Kampf um das Cover der Harper's Bazaar zurück: "Bei vorherigen Entscheidungen gab es immer wieder andere Models, die gewackelt und in der nachfolgenden Woche noch eine Chance bekommen haben", erinnert sich die Ausgeschiedene. So hätte sie ihr Können ebenfalls gerne noch einmal unter Beweis gestellt, beispielsweise in einem Shoot Out.

"Meiner Meinung nach habe ich aber mehr Potenzial als Model zu arbeiten als andere Kandidatinnen", so die selbstsichere Kameraschönheit. Letztendlich respektiere Franzi Heidis Meinung aber und gönne ihren ehemaligen Mitstreiterinnen den Erfolg. Auf die Modelbremse werde sie selbst aber dennoch nicht treten: "Ich sehe mein Ausscheiden als Start und nicht als Ende", freut sie sich auf zukünftige Projekte.

Franziska Schwager, Ex-GNTM-KandidatinInstagram / franziskaschwager
Franziska Schwager, Ex-GNTM-Kandidatin
Franziska Schwager, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / franziskaschwager
Franziska Schwager, GNTM-Kandidatin 2018
Franziska Schwager, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / franziskaschwager
Franziska Schwager, GNTM-Kandidatin 2018
Franzis GNTM-Aus: Gerechtfertigt oder nicht?507 Stimmen
373
Kann ich nachvollziehen – ich fand sie tatsächlich etwas schwach.
134
Total unverständlich, sie hat toll abgeliefert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de