Sorgt das nächste Nackt-Shooting für handfesten Ehe-Zoff? In der Vorschau auf die kommende Germany's next Topmodel-Folge konnten die Zuschauer bereits einen Blick auf die Challenge erhaschen, die die Kandidatinnen erwartet: Die Girls müssen mit komplett entblößten Männermodels posieren. Vor der Aufgabe ist auch die verheiratete Bruna Rodrigues (24) nicht gefeit! Ob bei ihrem Gatten da die Alarmglocken schrillen? Im Promiflash-Interview verrät er's!

Dass seine Liebste mit splitterfasernackten Mannequins abgelichtet wird, bereitet Tätowierer Voo keine Sorgen. "Das ist mir eigentlich egal. In meinem Business habe ich, glaube ich, mehr mit nackten Mädels und generell mit nackten Menschen zu tun, dass mich so was nicht stresst. Wenn das jetzt das Shooting ist, dann ist das halt so", erzählte er Promiflash im KARTELL-Tattoo & Piercing-Studio in Frankfurt am Main. Klingt mächtig entspannt – geht das Paar immer so lässig mit dem Thema Eifersucht um?

Immerhin mussten die GNTM-Teilnehmerinnen in den vergangenen Jahren auch schon mal männliche Models küssen. "Wäre ich mit einer Schauspielerin zusammen und die müsste jemanden knutschen, müsste ich ja auch damit leben. Das ist dann der Job in dem Moment und wenn es für sie klar geht, habe ich damit keinen Stress", sagte Voo. Zu krass intim solle es aber nicht werden, betonte der Körperkünstler.

Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / bruna.topmodel.2018
Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018
GNTM-Model Bruna Rodrigues mit ihrem EhemannInstagram / burnrodrigues
GNTM-Model Bruna Rodrigues mit ihrem Ehemann
Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / burnrodrigues
Bruna Rodrigues, GNTM-Kandidatin 2018
Könnt ihr Voos entspannte Haltung nachvollziehen?900 Stimmen
765
Absolut! Er vertraut ihr – und sie macht ja nur ihren Job.
135
Nicht ganz, also ich wäre an seiner Stelle mega-eifersüchtig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de