Am Montag wurde der Filmproduzent Harvey Weinstein 66 Jahre alt. Grund zu feiern hat der Hollywoodmogul allerdings derzeit nicht. Schließlich hat er seit mehreren Monaten mit schweren Vergewaltigungsvorwürfen zahlreicher Schauspielerinnen zu kämpfen, mit denen er früher gearbeitet hat. Auch Rose McGowan (44) beschuldigt ihn, sie im Jahr 1997 missbraucht zu haben. Anlässlich seines Jubeltags veröffentlichte sie nun eine eindeutige Videobotschaft!

In der Nacht von Montag auf Dienstag nahm sich Rose die Zeit, ihrem mutmaßlichen Vergewaltiger ein paar drohende Worte zu widmen. Auf Twitter postete sie ein Video, in dem sie sich mit deutlichen Ansagen an Weinstein (66) wendet: "Alles Gute zu deinem verf***en Geburtstag, Harvey Weinstein! Ich habe dir vor zwanzig Jahren gesagt, dass wir dich holen kommen, falls du das einem anderen Mädchen oder einer anderen Frau antust." Zum Abschluss des Clips zwinkert die ehemalige Charmed-Darstellerin noch provokant in die Kamera und flüstert: "Wir werden gewinnen." Ob sie damit auf den bevorstehenden Prozess anspielt, geht nicht aus dem Clip hervor. Weinstein wird sich aufgrund der Anschuldigungen bald vor Gericht verantworten müssen.

Rose war eine der ersten Frauen, die mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit ging. Doch kurz danach gaben auch viele ihrer Kolleginnen an, dass der 66-Jährige sie sexuell belästigt oder sogar missbraucht habe. Im Zuge der sich häufenden Fälle sexueller Gewalt setzte Schauspielerin Alyssa Milano (45) die #MeToo-Bewegung in den sozialen Netzwerken in Gang.

Rose McGowan, Harvey Weinstein und Patrick De Marchelier 2005Pascal Le Segretain / Getty Images
Rose McGowan, Harvey Weinstein und Patrick De Marchelier 2005
Harvey Weinstein, Co-Begründer der Weinstein Company und FilmproduzentFrederick M. Brown/ Getty Images
Harvey Weinstein, Co-Begründer der Weinstein Company und Filmproduzent
Rose McGowan bei einer Veranstaltung auf einem Kongress in DetroitAaron Thornton / Getty
Rose McGowan bei einer Veranstaltung auf einem Kongress in Detroit
Was sagt ihr zu dieser eindeutigen Botschaft?403 Stimmen
264
Sehr mutig!
139
Sie sollte lieber den Prozess abwarten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de