Er hat diesen Rauswurf längst vorhergesagt! Schon während der heutigen ersten Live-Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar war für Chef-Juror Dieter Bohlen (64) klar: Sexbombe Emilija Mihailova wird es weit bringen – aber nicht, was ihre Gesangskarriere betrifft! Das Playboy-Häschen performte den Dance-Hit "Katchi" von Ofenbach vs. Nick Waterhouse, musste aber wegen zu weniger Fananrufe die Koffer packen. Für Dieter nur logisch, schließlich habe Emilja ja einen ganz anderen Plan verfolgt.

Als die Schweizerin mit ihrer sexy Performance fertig war, las ihr der Poptitan höchstpersönlich die Leviten – und Emilija wirkte leicht ertappt: "Das war gesanglich schon dein bester Auftritt, aber DSDS ist immer auch ein Sympathie-Wettbewerb. Da hast du alles verkehrt gemacht. Dich findet keiner sympathisch. Ich glaube, dass du von Anfang an einen Plan hattest, du wolltest bekannt werden, das hast du erreicht. Du wirst mit Sicherheit für die ganzen Sendungen angefragt werden, wie Dschungel und Co.", zeterte der Hitschreiber drauflos. Die 29-Jährige stritt das allerdings in der Show ab.

Tatsächlich könnte man den Eindruck gewinnen, der TV-Beauty habe mehr daran gelegen, in den Schlagzeilen zu landen, als nur mit ihrer Stimme Eindruck zu schinden. In den Einspielern der Sendung zeigte sie sich immer wieder von ihrer divenhaften Seite, ließ sich zum Beispiel von ihren Kontrahenten am laufenden Band bedienen. Und auch ihr Blankziehen für das erotische Hochglanzmagazin war ihr offenbar wichtiger gewesen, als ihre DSDS-Teilnahme.

Emilija MihailovaMG RTL D / Stefan Gregorowius
Emilija Mihailova
Emilija Mihailova (l.) und Janina El Arguioui bei DSDSMG RTL D / Stefan Gregorowius
Emilija Mihailova (l.) und Janina El Arguioui bei DSDS
Emilija Mihailova beim DSDS-Recall in SüdafrikaMG RTL D / Stefan Gregorowius
Emilija Mihailova beim DSDS-Recall in Südafrika
Was glaubt ihr: Hatte Emilija DSDS wirklich nur als Mittel genutzt, in die Schlagzeilen zu kommen?4966 Stimmen
4800
Definitiv, das hat man doch total gemerkt. Ihr war es ja sogar egal, dass sie kaum Zuspruch bekommen hat.
166
Glaube ich nicht, sie meinte doch, dass sie wirklich Sängerin werden will.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de