Sie ist jung, durchtrainiert und erfolgreich. Trotzdem läuft es bei Andrea Petkovic (30) auf der Suche nach romantischer Zweisamkeit nicht immer optimal. Die Tennisspielerin ist seit 2013 Dauersingle und scheint auch außerhalb von Beziehungen kaum Erfahrungen aus nächster Nähe mit dem männlichen Geschlecht zu machen. Die Brünette verrät nun, dass bei ihr im Bett meist tote Hose herrsche. Sex zu haben sei für sie eben keine einfache Sache.

Andrea spricht in ihrer Kolumne "30 love" für das Süddeutsche Zeitung Magazin über ihr Leben als professionelle Athletin, für das sie einige Opfer bringt. "Sex fällt streng genommen nicht weg, aber entweder bin ich zu unfähig oder zu widerwillig, denn ich finde es gar nicht so einfach, an Sex ranzukommen", schreibt die 30-Jährige. Ob das vielleicht an der Belastung von ungefähr 40 Reisewochen im Jahr mit diversen Tennis-Turnieren und Trainingseinheiten liegt?

Feststeht, dass Andrea ihren Job trotz der vielen Aufenthalte in Hotels auf der ganzen Welt und dem harten Training noch gerne ausübt. Das war jedoch nicht immer so: Ende 2015 gestand sie, dass sie unter schweren Depressionen gelitten habe. Davon hat sie sich nun erholt und versucht, ihre Arbeit aus einem anderen Winkel zu betrachten.

Andrea Petkovic beim Rogers Cup Montreal im Juli 2016 in KanadaGetty Images/ Minas Panagiotakis
Andrea Petkovic beim Rogers Cup Montreal im Juli 2016 in Kanada
Andrea Petkovic bei den Australian Open 2018Cameron Spencer/Getty Images
Andrea Petkovic bei den Australian Open 2018
Andrea Petkovic  bei The Championships - Wimbledon 2015 in LondonGetty Images/ Clive Brunskill
Andrea Petkovic bei The Championships - Wimbledon 2015 in London
Überrascht euch Andreas Geständnis?670 Stimmen
359
Ja, irgendwie schon.
311
Nein, sie konzentriert sich eben voll auf ihre Karriere.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de