Sind keine guten Sänger mehr bei Deutschland sucht den Superstar? Die Castingshow gehört schon seit 16 Jahren zu den erfolgreichsten Formaten im deutschen Fernsehen. In den vergangenen Staffeln haben die Zuschauer aber vor allem eines bemängelt: die immer schlechter werdenden Gesangskünste der Kandidaten! Auch in der aktuellen Staffel ist das Publikum oft entsetzt von den Auftritten der Nachwuchssänger. Tenor und Musikexperte Tobey Wilson erklärt im Promiflash-Interview, was er von dem TV-Format hält.

Auch der Berliner ist von den Talenten bei DSDS wenig begeistert. Aber auch andere Castingsendungen sieht er kritisch: "Es geht ja nur noch um immer schnell und austauschbar und leicht konsumierbar. Qualität so in dem herkömmlichen Maß kann sich gar nicht mehr aufbauen. Die Zeit wird gar nicht mehr gegeben." Für ihn führen Formate wie DSDS dazu, dass deutlich talentiertere Musiker stattdessen weniger Aufmerksamkeit bekommen.

Seinem eigenen Sohn würde der werdende Papa eine Teilnahme an Dieter Bohlens (64) Superstar-Suche dennoch nicht verbieten. "Ich würde sagen: ’Hab Spaß, aber lerne bitte etwas Anständiges’", meinte er. Seid ihr der gleichen Meinung wie Tobey? Stimmt ab!

Tobey Wilson beim 99 Fire Films AwardAEDT/WENN
Tobey Wilson beim 99 Fire Films Award
Tobey Wilson beim Askania AwardAEDT/WENN
Tobey Wilson beim Askania Award
Tobey Wilson und Sabrina Gehrmann in BerlinAEDT/WENN
Tobey Wilson und Sabrina Gehrmann in Berlin
Seid ihr der gleichen Meinung wie Tobey?494 Stimmen
437
Ja, die Sänger werden immer schlechter!
57
Nein, da sind immer viele talentierte Sänger dabei!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de