Diese Bemerkungen gehen für ihn unter die Gürtellinie! Falko Ochsenknecht (33) gehörte fast sieben Jahre zum Berlin - Tag & Nacht-Cast – im Januar war dann überraschend Schluss für seine Rolle Ole Peters. In seiner Soap-Karriere musste sich der Darsteller den einen oder anderen bitterbösen Netz-Hate gefallen lassen. Im Promiflash-Interview sprach Falko jetzt über die Kommentare, die für ihn am schlimmsten sind!

Die Kritik an seinen Gesangskünsten nimmt Falko mit Humor. "Ich bin ja nicht auf den Kopf gefallen. Ich weiß selbst, dass ich nicht singen kann", erzählte er lachend im Gespräch mit Promiflash im Landhaus Alt-Mariendorf in Berlin. Bei einem anderen Thema ist für ihn der Spaß aber vorbei: "Wenn jetzt aber jemand schreiben würde, ich wäre hässlich [...], das hat ja zum Beispiel gar nichts mit meiner Rolle zu tun, das hat ja mit meinem Gesicht zu tun. Das nehme ich mir dann schon an und hatte da auch ein bisschen dran zu knabbern." Den Rest ignoriere er einfach. "Man muss ein hartes Fell haben, vieles ist ja dann auf die Rolle bezogen", stellte er fest.

Seinen Witz verliert der Ex-BTN-Darsteller aber auch bei üblen Kommentaren nicht. "Man muss es dann auch so sehen: 50 Prozent mag dich, 50 Prozent hasst dich – aber 100 Prozent spricht über dich", erklärte er lächelnd.

Falko Ochsenknecht, SchlagersängerFacebook / Falko Ochsenknecht
Falko Ochsenknecht, Schlagersänger
Falko Ochsenknecht, Ex-"Berlin - Tag & Nacht"-DarstellerFacebook / Falko Ochsenknecht
Falko Ochsenknecht, Ex-"Berlin - Tag & Nacht"-Darsteller
Falko Ochsenknecht, Ex-"Berlin - Tag & Nacht"-DarstellerWENN
Falko Ochsenknecht, Ex-"Berlin - Tag & Nacht"-Darsteller
Was sagt ihr zu Falkos Einstellung?754 Stimmen
695
Richtig so! Das darf man gar nicht erst an sich heranlassen!
59
Ich weiß nicht, ob ich das könnte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de