Er verlässt die Abnehm-Show wortwörtlich als halbe Portion! Am Sonntag ging die diesjährige Staffel von The Biggest Loser in die allerletzte Runde: Von den vier Finalisten Shirin, Benny, Christos und Saki konnte sich Letzterer das höchste Treppchen auf dem Siegerpodest sichern. Mit 189,6 Kilogramm wagte sich der Nürnberger ins Sportcamp. Heute wiegt er nur noch 95,1 Kilogramm – und das kann der erschlankte Strahlemann selbst kaum glauben!

Kurz nach seinem siegreichen Schritt auf die TV-Waage platzt Saki im Interview mit Sat.1 fast vor Freude: "Ich war immer glücklich, dass ich mein Gewicht verloren habe und es halbiert habe, und das war jetzt die Kirsche auf der Torte." Einer Person richtet der nun 94,5 Kilogramm leichtere Familienvater dabei ein besonderes Dankeschön aus: seinem Mentor Ramin Abtin (45): "Das habe ich ihm zu verdanken, weil er der beste Trainer der Welt ist. Er hat mich so motiviert, so in den Arsch getreten, dass ich da nur weitermachen musste."

Für seine Fans hat der fitte Anzugträger auch gleich ein paar Tipps auf Lager: "Natürlich gibt es Tage oder Stunden, wo man Heißhunger oder keine Lust mehr hat. Aber egal, was ist, zieht es durch. Manchmal gibt es auch einen Hänger im Körper (...) und man sieht keinen Verlust mehr, aber ihr merkt es vielleicht an der Kleidung", ermutigt er alle Abnehmwilligen, immer am Ball zu bleiben.

Saki, Gewinner von "The Biggest Loser" 2018Instagram / saki_the_loser_2018
Saki, Gewinner von "The Biggest Loser" 2018
Mathhias Killing, Gewinner Saki und Christine Theiss im "The Biggest Loser"-Finale 2018SAT.1/Guido Engels
Mathhias Killing, Gewinner Saki und Christine Theiss im "The Biggest Loser"-Finale 2018
Coach Ramin Abtin und SakiInstagram / saki_the_loser_2018
Coach Ramin Abtin und Saki
Habt ihr das Finale gesehen?836 Stimmen
551
Ja, ich habe immer mitgefiebert – das ist eine tolle Motivation!
285
Nein, ich habe die Sendung nicht geschaut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de