Noch vor wenigen Tagen feierte sie ausgelassen zusammen mit Nicki Minaj (35) auf dem Coachella-Festival, jetzt schlug die Pop-Sängerin Shania Twain (52) sehr viel ernstere Töne an und sprach über ihre traumatische Kindheit. In einem Interview gestand die "Come on Over"-Interpretin zum ersten Mal, dass ihr Stiefvater Jerry Twain sie psychisch, physisch und sogar sexuell missbraucht haben soll. Mit nur zehn Jahren habe das Martyrium für sie begonnen!

Während die kanadische Musikerin über die Details der Jahre andauernden Tat ihres Angehörigen nicht viel sagen wollte, machte sie in einem Interview mit The Guardian vor allem anderen Betroffenen Mut: "Es macht mir nicht viel aus, es auszusprechen, weil ich denke, dass es wichtig ist, dass Menschen wissen, dass man diese Dinge überleben kann!" Sie selbst habe gelernt, den Missbrauch für sich auszublenden. "Die Täter müssen dich manipulieren und ich habe mir gesagt: 'Mit dieser Person stimmt etwas nicht und dieser Person geht es nicht gut'", beschrieb die 52-Jährige den Prozess, mit der Vergangenheit fertig zu werden.

Vor 31 Jahren verstarb Jerry Twain zusammen mit Shanias Mutter Sharon bei einem Autounfall. Der Bühnenstar hat vor seinem Ableben jedoch stets Stillschweigen zum Missbrauch bewahrt. Der Grund dafür sei, dass sie als Kind Angst gehabt hätte, dass sie und ihre Schwestern in getrennte Heime kommen würden, wenn die Wahrheit herauskäme: "Ich konnte den Gedanken nicht ertragen und so sind wir wenigstens zusammen geblieben."

Shania Twain im Juli 2017Chris Jackson / Getty Images
Shania Twain im Juli 2017
Shania Twain im Rockefeller Center im Juni 2017Angela Weiss / Getty Images
Shania Twain im Rockefeller Center im Juni 2017
Shania Twain beim Stagecoach Music FestivalDaniel DeSlover / ZUMA Press / Splash News
Shania Twain beim Stagecoach Music Festival


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de