Ausraster im Gerichtssaal: Erst vor wenigen Stunden wurde Schauspieler Bill Cosby (80) in einem Missbrauchsfall schuldig gesprochen. Er soll eine Frau erst betäubt und später vergewaltigt haben. Dafür könnten dem Comedian jetzt bis zu 30 Jahre Haft drohen. Mit diesem heftigen Urteil kam der TV-Star offenbar gar nicht gut zurecht: Er verlor vor Gericht die Beherrschung und beschimpfte den zuständigen Staatsanwalt!

Wie der Nachrichtensender NBC News berichtet, habe der Jurist beantragt, dass Cosbys Kaution wegen akuter Fluchtgefahr sofort aufgehoben wird. Das hätte zur Folge, dass der berühmte Verurteilte direkt – noch vor der Verkündung des Strafmaßes – ins Gefängnis gehen müsste. Die Begründung: Cosby soll ein eigenes Privatflugzeug besitzen. Dieser Antrag hat den 80-Jährigen aber offenbar zur Weißglut gebracht. Noch im Gerichtssaal brüllte er den Staatsanwalt an: "Er hat kein Flugzeug, du Ar***loch! Ich habe keinen Bock mehr darauf, du Ar***loch!"

Der Richter hatte sich – trotz dieses Ausrasters – im Endeffekt gegen diesen Antrag entschieden. Cosby bleibt erst einmal auf freiem Fuß. Er wurde jedoch angewiesen, bis zur Strafmaßverkündung in seinem Zuhause zu bleiben!

Bill Cosby im Gerichtsgebäude in Norristown
Getty Images
Bill Cosby im Gerichtsgebäude in Norristown
Bill Cosby in Norristown, 2018
Getty Images
Bill Cosby in Norristown, 2018
Bill Cosby, Schauspieler
Getty Images
Bill Cosby, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de