Eigentlich hat die schwedische Königsfamilie derzeit Grund zur Freude, schließlich durften sie erst im März ein neues Familienmitglied begrüßen. Die Taufe der kleinen Prinzessin Adrienne steht schon kurz bevor. Doch nun überschattet ein Skandal um das Nobelpreis-Komitee das Ereignis. Dem Ehepartner eines Mitglieds der Akademie wird Belästigung und Korruption in mehreren Fällen vorgeworfen. Besonders schlimm: Auch Kronprinzessin Victoria (40) soll von dem Mann begrapscht worden sein.

Wie die Zeitung Svenska Dagbladet berichtete, habe sich der Vorfall bereits 2006 ereignet. Während eines Empfangs soll der Franzose der Tochter von König Carl Gustaf (72) an den Po gefasst haben. Laut Zeugen habe es sich dabei um "einen eindeutigen sexuellen Akt" gehandelt. Das Königshaus wollte das Vorkommnis bisher allerdings nicht kommentieren.

Die Akademie, die über die Preisträger der renommierten Auszeichnung entscheidet, untersteht offiziell der schwedischen Krone. Dem Mann von Mitglied Katarina Frostenson warfen bereits im vergangenen Jahr 18 Frauen Belästigung vor. Zudem soll das Paar die Namen von sieben Nobelpreisgewinnern ausgeplaudert haben. Im Zuge des Skandals musste nicht nur die Beschuldigte ihren Posten räumen, auch weitere Zugehörige traten aus Protest bereits zurück.

Prinzessin Victoria von Schweden mit Professor J. Michael Kosterlitz beim Nobelpreis-BankettPascal Le Segretain / Staff
Prinzessin Victoria von Schweden mit Professor J. Michael Kosterlitz beim Nobelpreis-Bankett
Prinzessin Victoria von Schweden, Königin Silvia von Schweden und Carl GustafGetty Images
Prinzessin Victoria von Schweden, Königin Silvia von Schweden und Carl Gustaf
Königin Silvia, König Carl Gustaf, Prinz Daniel & Prinzessin Victoria bei der Nobelpreis-VerleihungPascal Le Segretain/Getty Images
Königin Silvia, König Carl Gustaf, Prinz Daniel & Prinzessin Victoria bei der Nobelpreis-Verleihung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de