Ärger für Rapper Xzibit (43)! Der Musiker, der vor einigen Jahren als Host der MTV-Kultserie "Pimp My Ride" in aller Munde war, probiert sich seit einiger Zeit in einem neuen Geschäftsfeld: Er bringt unter der Marke "Brass Knuckles" sogenannte Vape Cartridges an den Mann. Dabei handelt es sich um E-Zigaretten, in denen unter anderem Marihuana-Öl enthalten ist – und das bescherte einem Käufer offenbar gesundheitliche Probleme. Weil seine Produkte möglicherweise Giftstoffe enthielten, hat Xzibit jetzt eine Sammelklage am Hals.

Laut der Gerichtsdokumente, die TMZ vorliegen, handelt es sich bei dem Hauptkläger um Ignacio Lee. Er will den Empire-Darsteller Xzibit zur Rechenschaft ziehen. Durch die fleißige Instagram-Werbung des Rappers sei er auf die E-Zigaretten aufmerksam geworden und habe sie dann ab Juli 2016 benutzt. Zwei Sorten der THC Concentrate Vape Cartridges hätten bei ihm Beschwerden ausgelöst: Unter Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schmerzen in der Brust, Atemnot, Keuchhusten und generellen Atemproblemen soll Ignacio gelitten haben. Alle Symptome seien verschwunden, als er den Konsum einige Monate später eingestellte.

Hauptkläger Ignacio bezweifelt daher, dass Xzibits Aussage, die Öle in den Produkten seien frei von Pestiziden und Verunreinigungen, stimmt. Er ließ einen unabhängigen Labortest durchführen, bei dem offenbar Spuren von Pestiziden entdeckt wurden. Nun fordert er eine finanzielle Entschädigung und eine Verfügung, laut der der Empire-Schauspieler Xzibit seine Marke nicht mehr als schadstofffrei bewerben darf.

Xzibit, MusikerKevin Winter / Getty Images
Xzibit, Musiker
Xzibit auf der "Straight Outta Compton"-Premiere in Los AngelesKevin Winter / Getty Images
Xzibit auf der "Straight Outta Compton"-Premiere in Los Angeles
Xzibit auf einer Filmpremiere in Los AngelesRich Fury/Getty Images for Netflix
Xzibit auf einer Filmpremiere in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de