Mit diesem Post möchte sie zeigen: Dünner bedeutet nicht unbedingt schöner, geschweige denn gesünder. Seit Jahren ist Mia Kang (29) erfolgreiches Model für Sports Illustrated und legt im Bikini einen selbstbewussten Auftritt hin. Das war allerdings nicht immer so. Noch 2015 litt die Halb-Südkoreanerin unter Bulimie, half zusätzlich regelmäßig mit Abführmittel nach, fühlte sich mit Kleidergröße 32 trotzdem noch zu dick. Als sie ihre Liebe zum Kickboxen entdeckte, änderte sich Mias Blick auf ihren Körper plötzlich. Sie nahm drei Kleidergrößen zu und wollte fortan nicht mehr dünn, sondern stark sein. "Jetzt fühle ich mich endlich wie eine Frau. Ich liebe meine Schenkel, meine Kurven. Ich liebe meine Stärke und die Tatsache, dass ich jemanden vermöbeln könnte", schreibt Mia zu einem eindrucksvollen Vorher-Nachher-Foto auf Instagram.

Swimsuit-Model: Nach Bulimie drei Kleidergrößen zugenommenmissmiakang/Instagram


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de