Seit dem 17. April wird der Fall um den Tod der einstigen Schwer verliebt-Kandidatin Sarah H. (✝32) neu aufgerollt. Ihr Ex-Freund und Peiniger Axel G. legte gegen das 2017 gefällte Urteil Revision ein, plädierte auf verminderte Schuldfähigkeit. Statt fünf Jahren Haft muss er sich nun erneut vor dem Landgericht Neubrandenburg verantworten. Jetzt sollen die Nachbarn einschätzen, in welchem Geisteszustand sich der IT-Fachmann zum Tatzeitpunkt befand.

Am vergangenen Donnerstag und Freitag wurden vor dem Gericht einige Nachbarn verhört. Sie wohnen in Alt Rehse unweit von dem Haus, in dem Sarah wochenlang tot in einer Sackkarre lag, nachdem sie vorher von Axel G. zu Tode gepeitscht wurde. Doch wie genau können die Einwohner beim Prozess helfen? Sie sollen sein Verhalten im Sommer 2016 einschätzen. War er besonders auffällig? Gab es Besonderheiten? Promiflash sprach nur zwei Tage nach dem grausamen Fund im August 2016 mit den Nachbarn. Eine Dame, die nur wenige Häuser weiter wohnt, erklärte damals schon: "Er hat Sachen aus dem Fenster geworfen. Polster, Kissen, Möbel. Er hat laut Trompete gespielt, komische Geräusche gemacht."

All das passierte, als Sarah bereits längere Zeit tot in seinem Haus lag. Die 32-Jährige wurde wohl auch nur gefunden, weil Axel G. am Morgen seiner Verhaftung um sechs Uhr nackt im Garten Trompete spielte und deshalb die Polizei anrückte. Durch die Aussagen der Nachbarn soll sich der Richter ein genaues Bild der damaligen Situation machen können – auch, weil Axel G. sämtliche Aussagen verweigerte. Aktuell wird davon ausgegangen, dass das Urteil Ende August oder Anfang September gesprochen wird.

Axel G. und Sarah H.Facebook / Axel Ingo Satyana
Axel G. und Sarah H.
Sarah H.Facebook / Haus Rethra
Sarah H.
"Schwer verliebt": Sarah und ihre BarbiesSat.1
"Schwer verliebt": Sarah und ihre Barbies
Glaubt ihr, dass die Nachbarn im Prozess helfen können?1365 Stimmen
933
Ja, sie haben ja alles miterlebt!
432
Nein, ich denke nicht, dass sie das einschätzen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de