Ein weiteres grausames Detail im Fall des Sektenskandals rund um die "Smallville" -Darstellerin Allison Mack (35) kam jetzt ans Licht: Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Vereinigung "Nxivm", die Frauen als Sex-Sklavinnen missbraucht haben soll, ihre Opfer offenbar hungern ließ. Nun ist von einem weiteren schrecklichen Ritual die Rede, das die Verantwortlichen als Foltermaßnahme eingesetzt haben sollen. Allison gab in einem Interview zu, dass sie die Frauen mit einem Brenneisen markierte!

In einem Interview mit dem The New York Times Magazine, das kurz vor Allisons Festnahme im April geführt wurde, gab die 35-Jährige zu, für die sogenannte Kauterisation verantwortlich gewesen zu sein. Bei diesem Verfahren wurde den Betroffenen mit einem Brenneisen eine Art Tattoo verpasst. "Ich war wie: 'Ihr wollt ein Tattoo? Leute tätowieren sich betrunken 'BFF' auf ihre Knöchel. Ich habe auch zwei Tattoos und diese bedeuten mir rein gar nichts'", erzählte die Schauspielerin der Journalistin Vanessa Grigoriadis und offenbarte so ihre Haltung zu der Prozedur.

Mit den Brandzeichen habe sie etwas Bedeutsames schaffen wollen, etwas, das mutig erschien, sagte sie in dem Gespräch weiter. Für ihre Taten muss sich die Schauspielerin ab kommenden Oktober gemeinsam mit Sektenführer Keith Raniere vor Gericht verantworten.

Allison Mack in New York 2006Evan Agostini/Getty Images
Allison Mack in New York 2006
Allison MackDrew Angerer/Getty Images
Allison Mack
Allison Mack, SchauspielerinJemal Countess/Getty Images
Allison Mack, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de