In der fünften Folge von Bachelor in Paradise ging es hoch her. Nach einem gemeinsamen Date mit Kuppelshowkandidat Sebastian Fobe (32) erhob Janika Jäcke (29) heftige Vorwürfe gegen den Fitnessfreund: Er soll bereits vergeben sein. Dagegen wehrte sich der Hannoveraner zwar, doch ein gewisser Restzweifel blieb bei seinen Rosenkollegen. Jetzt springt Ex-Teilnehmerin Saskia Atzerodt (26) Sebi zur Seite: Sie hält die Diskussionen um seinen Beziehungsstatus für unnötig.

Das Model, das zwei Sendungen zuvor die thailändische Insel Ko Samui freiwillig verließ, äußerte sich auf Instagram zu dem Wirrwarr um den Personal Trainer: "Schlussendlich weiß keiner außer Sebifo selbst, was Sache ist. Und deshalb urteile ich nicht, denn ich hab ja auch nur 'gehört'", schrieb das Ex-Playmate und fügte noch den Hashtag "#lebenundlebenlassen" hinzu. Was genau sie im Paradies mitbekommen hat, verriet sie jedoch nicht. Allerdings scheint es doch etwas zu geben, worüber der Niedersachse nicht sprechen will.

Der Die Bachelorette-Teilnehmer von 2017 findet die Sticheleien gegen ihn mittlerweile überhaupt nicht mehr lustig und ergriff Gegenmaßnahmen: Wegen der Anschuldigungen schaltete er jetzt sogar einen Anwalt ein. Seiner Meinung nach habe Janika das Gerücht nur gestreut, um sich für seine Abweisung zu rächen.

Alle Infos zu 'Bachelor in Paradise' im Special bei RTL.de

Saskia Atzerodt bei "Bachelor in Paradise"MG RTL D
Saskia Atzerodt bei "Bachelor in Paradise"
Saskia Atzerodt und Sebastian Fobe bei "Bachelor in Paradise"MG RTL D
Saskia Atzerodt und Sebastian Fobe bei "Bachelor in Paradise"
Sebastian Fobe, "Die Bachelorette"-Kandidat 2017MG RTL D / Arya Shirazi
Sebastian Fobe, "Die Bachelorette"-Kandidat 2017
Was sagt ihr zu Saskia Atzerodts Worten über die Vorwürfe gegen Sebastian Fobe?1062 Stimmen
696
Sehr diplomatisch und fair.
366
Wenn sie auch etwas gehört hat, soll sie es doch einfach sagen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de