Nachdem Roseanne Barr schon seit Längerem durch Wut-Tweets auffiel, brachte im Mai eine rassistische Hass-Tirade das Fass endgültig zum Überlaufen. Weil die 65-Jährige auf dem Kurznachrichtendienst eine afroamerikanische Politikerin beleidigt hatte, hat der Sender ABC daraus Konsequenzen gezogen. Die Neuauflage der Fernsehserie Roseanne wurde in der Folge abgesetzt. Nun könnte sich eine ganz neue Karriere für US-Schauspielerin auftun – als Sex-Star.

Ein amerikanisches Erotikunternehmen hat der Sitcom-Titelheldin ein pikantes Angebot unterbreitet, wie The Wrap berichtete. Für satte 150.000 US-Dollar soll die Trump-Unterstützerin in der Eröffnungsszene eines Pornos mitspielen, zusammen mit zwei weiteren Darstellern. In einem Brief an Roseanne begründete Geschäftsführer Jeff Dillon seinen Wunsch mit den Worten: "Was sie als Schauspielerin, Unternehmerin und Medienstar unter anderem ausmacht, ist ihre Einstellung, bestimmte Überzeugungen und ihre Offenheit, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Das ist etwas, womit man in dieser politisch korrekten Welt aneckt."

Da das Pornostudio laut eigener Aussage dem Konsum von Cannabis zugeneigt ist und die Schauspielerin als Investorin eine Medical-Marihuana-Apotheke im südkalifornischen Santa Ana betreibt, rechnet sich Dillon gute Chancen für eine Zusammenarbeit aus. Weiter betonte er laut Pressemitteilung: "Roseanne Barr ist eine Ikone, die seit über 30 Jahren Teil der amerikanischen Popkultur ist, und wir wollen ihre Brillanz und ihre einzigartigen Talente mit einer Vorzeigeszene feiern."

Sara Gilbert und John Goodman bei der Premierenfeier von "Roseanne"
Getty Images
Sara Gilbert und John Goodman bei der Premierenfeier von "Roseanne"
"Big Bang Theory"-Star Sara Gilbert, Mai 2018
Getty Images
"Big Bang Theory"-Star Sara Gilbert, Mai 2018
Roseanne Barr im September 2018 in Beverly Hills, Kalifornien
Getty Images
Roseanne Barr im September 2018 in Beverly Hills, Kalifornien
Könnt ihr euch Roseanne in einem Porno vorstellen?367 Stimmen
70
Ja, Fantasie kennt keine Grenzen.
297
Nein, der Anblick würde meine Kindheit zerstören.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de