Solch einen schrecklichen Verlust wünscht man nicht einmal seinem schlimmsten Feind. Die Tochter des ehemaligen US-Skirennläufers Bode Miller ist gestorben – mit gerade einmal 19 Monaten. Am Sonntag nahmen der Sportler und seine Frau, die professionelle Beachvolleyballspielerin Morgan Beck, die kleine Emeline mit zu einer Gartenparty ihrer Nachbarn. Dort soll das Mädchen in den Swimmingpool der Gastgeber geraten und ertrunken sein.

Wie TMZ berichtet, sei Emeline schließlich im Krankenhaus verstorben, nachdem Rettungssanitäter noch am Unfallort erfolglos versucht hatten, sie zu reanimieren. Bode und seine Frau bestätigten den Tod ihrer kleinen Tochter via Instagram und nahmen mit rührenden Zeilen öffentlich Abschied von ihrem Schatz: "Wir sind mehr als nur am Boden zerstört. Unser Baby-Girl, Emmy, ist gestern gestorben. Nicht in einer Million Jahren hätten wir uns solch einen Schmerz ausmalen können. Ihre Liebe, ihr Licht, ihr Geist wird niemals vergessen werden. Unser kleines Mädchen hat das Leben geliebt und jeden Tag ausgekostet."

Emmys Tod dürfte Mama Morgan vor allem jetzt besonders hart treffen. Wie das Paar erst vor Kurzem bestätigte, sei derzeit bereits ein weiteres Kind unterwegs – in nur vier Monaten sollen Bode und seine Liebste erneut Eltern werden. Die beiden haben bereits einen fünfjährigen Sohn. Bode hat außerdem noch eine zehnjährige Tochter aus einer früheren Liebschaft.

Emeline Drier Millermillerbode/Instagram
Emeline Drier Miller
Bode Miller mit seiner Frau Morgan Beck, März 2018Kevork Djansezian/Getty Images
Bode Miller mit seiner Frau Morgan Beck, März 2018
Morgan Beck mit ihrer Tochter Emeline bei einer Ultraschalluntersuchungmorganebeck/Instagram
Morgan Beck mit ihrer Tochter Emeline bei einer Ultraschalluntersuchung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de