Mathew Ryan (26) kann auf die Unterstützung seiner Familie zählen! Der Torwart der australischen Nationalmannschaft bangt heute Nachmittag um den Einzug ins WM-Achtelfinale. Aktuell befindet sich das Team auf dem dritten Platz der Gruppe C, könnte durch einen Sieg gegen Peru aber noch die nächste Runde erreichen. Gemeinsam mit dem Kicker fiebert auch sein ganz privater Fanklub im Fisht-Stadion in Sotschi mit: Der 26-Jährige hat 27 Verwandte nach Russland einfliegen lassen!

Bei einer Pressekonferenz sagte Mathew am Dienstag, dass er seine Familie bei dem internationalen Turnier unbedingt dabei haben wollte. "So eine Weltmeisterschaft kommt ja schließlich nicht alle Tage. Und dass ich dieses besondere Erlebnis mit ihnen teile, ist doch selbstverständlich", erklärte der Torhüter. Also fragte er den gesamten Ryan-Klan, ob er live bei dem Sportspektakel dabei sein möchte. "Die Hälfte davon hat ja gesagt, die andere fiebert zu Hause mit. Das hat zumindest mein Bankkonto ein wenig geschont", lachte der Australier. Damit verriet er zudem, dass er die Reisekosten für seine 27 Verwandten aus eigener Tasche bezahlt hat.

In Mathews Fanklub sind alle Altersklassen vertreten: "Der Jüngste ist mein Cousin, er ist drei Jahre alt. Und der Älteste ist mein Großvater, der Anfang 70 ist", verkündete der 26-Jährige stolz. Der Fußballer wünscht sich nun, den Aufenthalt seiner Familie in Russland mit einem Sieg gegen Peru noch um ein paar Tage verlängern.

Mathew Ryan mit seiner FamilieInstagram / matyryan
Mathew Ryan mit seiner Familie
Mathew Ryan, FußballerInstagram / matyryan
Mathew Ryan, Fußballer
Mathew Ryan beim Asian Cup 2015Splash News
Mathew Ryan beim Asian Cup 2015
27 Verwandte bei der WM: Was haltet ihr davon?159 Stimmen
145
Megacool, das ist für alle eine einmalige Erfahrung!
14
Geht so, ich finde das ein bisschen übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de