Harald Glööckler (53) erlebte als Kind etwas Unbeschreibliches! Er war ungefähr fünf Jahre alt, als es passierte: Der Modedesigner wurde als kleiner Junge dazu gezwungen, den Intimbereich eines Mannes anzufassen und wurde selbst unangemessen berührt. Damals war er dem Täter hilflos ausgeliefert – aber wie kam es dazu? Seine Eltern ließen einen Fremden einen Ausflug mit ihrem jungen Sohn unternehmen, der ihn dann sexuell missbrauchte!

Wie Harald Bild jetzt in einem Interview berichtete, sei der Mann einer der Urlauber im Gasthaus seiner Eltern gewesen. "Er war Stammgast. Wir machten einen Ausflug, sie haben sich nichts dabei gedacht. Es war ja ein netter Onkel, wie man damals sagte. Sie waren froh, dass ich nicht zu Hause war", erklärte der Designer den Hergang der Tat. Der Fremde sei dann mit ihm in einen Wald gefahren und habe ihn dort gezwungen, seinen Penis anzufassen. Kurz darauf habe ihn ein sich nähernder Traktor aufgeschreckt und danach sei nichts mehr passiert.

Bisher konnte Harald nie über diese Tat sprechen. "Ich habe viele Jahre gebraucht, um zu lernen, dass es nicht meine Schuld war", erklärte er sein bisheriges Schweigen. Bis heute habe er den Mann nie wegen des Vergehens konfrontiert. "Ich musste das verdrängen. Sonst wäre ich verrückt geworden."

Harald Glööckler bei einer AutogrammstundeJC/Splash
Harald Glööckler bei einer Autogrammstunde
Designer Harald GlööcklerGetty Images Entertainment
Designer Harald Glööckler
Harald Glööckler auf dem Nibelungen Festival in WormsGetty Images/ 482580596
Harald Glööckler auf dem Nibelungen Festival in Worms


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de