Da hat Andreas Granqvist (33) gleich doppelt Grund zur Freude. Am vergangenen Dienstag hatte er als Kapitän und Abwehrchef der schwedischen Nationalmannschaft seinen Anteil am WM-Sieg gegen die Schweiz. An demselben Tag sollte auch seine zweite Tochter geboren werden. Die hatte es aber nicht eilig und ließ sich noch ein paar Tage Zeit. Das WM-Baby erblickte drei Tage später in der Nacht zu Freitag das Licht der Welt.

Auf Instagram teilte der glückliche Kicker jetzt das erste Foto seiner kleinen Prinzessin, die ganz niedlich in eine Decke eingewickelt schläft. "So glücklich und stolz auf meine Frau. Beiden geht es gut und sie sind gesund #WeltmeisterschaftsBaby", schrieb der zweifache Papa in die Bildunterschrift. Das Baby hat schon ein paar feine Härchen auf dem Kopf, aber noch große Geheimratsecken. Das nahm der Schwede gleich zum Anlass, noch den Hashtag #PapasHaaransatz hinzuzufügen. Auch Andreas' Frau Sofie meldete sich im Netz zu Wort und postete einen Schnappschuss von sich dem gerade geborenen Kind auf der Brust. "Und da bist du gekommen und hast unser Leben vervollständigt, geliebte kleine Mika."

Für Andreas steht als Nächstes das WM-Viertelfinale am Samstag gegen England auf dem Plan. Das Spiel gegen die starken "Three Lions" dürfte für die Schweden eine besondere Herausfoderung sein. Aber vielleicht setzt die Geburt seiner Tochter bei ihrem Kapitän ja ungeahnte Kräfte frei.

Andreas Granqvists Tochter MikaInstagram / granqvistandreas
Andreas Granqvists Tochter Mika
Sofie und Mika GranqvistInstagram / sofiegranqvist
Sofie und Mika Granqvist
Die schwedische Nationalmannschaft nach dem 1:0 gegen die Schweiz, WM 2018Richard Heathcote/Getty Images
Die schwedische Nationalmannschaft nach dem 1:0 gegen die Schweiz, WM 2018
Was meint ihr: Wird die Geburt seiner Tochter Andreas Granqvist im Spiel gegen England beflügeln?414 Stimmen
372
Ja, definitiv. So etwas gibt einem sehr viel Energie.
42
Nein, das glaube ich eher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de